11.08.11 18:53 Uhr
 333
 

Eilig anberaumte Finanzsondergipfel: Deutschland ist genervt von Nicolas Sarkozy

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy ist wieder voller Aktionismus und hat eilig ein Krisentelefonat und einen Finanz-Sondergipfel einberufen. Dieser war jedoch schon lange vor der Sommerpause vereinbart.

Die Bundesregierung zeigt sich von dem Vorpreschen wenig begeistert und ist sichtlich genervt von Sarkozy.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Gegensatz zu Sarkozy ihren Urlaub demonstrativ nicht abgebrochen. Sie hält dies für ein Zeichen von Souveränität und Sarkozys hektische Art mit der Krise umzugehen für wenig hilfreich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Finanz, Gipfel, Nicolas Sarkozy
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch
Frankreich: Nicolas Sarkozy fordert Verfassungsänderung wegen Burkini-Verbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 19:05 Uhr von ZzaiH
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
in france: sind bald wahlen, daher soll es aussehen, dass sarkozy handelt und souverän mit der situation umgeht...
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:50 Uhr von Sir_Waynealot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der kleine napoleon bestellt merkel für dienstag nach paris, wenn ich merkel wäre würde ich drauf bestehen dass er nach berlin kommt.
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:53 Uhr von Bayernpower71
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Sarkozy: hats doch nur eilig um unser Bundesferkel mal wieder über den Tisch zu ziehen.
Kommentar ansehen
13.08.2011 14:53 Uhr von derstrafer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unsere merkel: macht das schon, die blecht auch noch für die franzosen...und bald für ganz europa. dafür werden wir beschimpft als nazis aber geld nehmen sie doch.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch
Frankreich: Nicolas Sarkozy fordert Verfassungsänderung wegen Burkini-Verbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?