11.08.11 17:25 Uhr
 4.585
 

Klimaforscher ratlos: Konzentration von Treibhausgas steigt nicht wie vermutet

In unserer Atmosphäre gilt Methan als ein bedeutendes Treibhausgas. Es soll die Erde mindestens 20 Mal so stark erwärmen als CO2. In den vergangenen Jahren stieg die Konzentration von Methan nicht einmal ansatzweise so stark an, wie vermutet wurde, was Klimaforscher rätseln lässt.

So hätte die Konzentration mit dem steigenden Bedarf landwirtschaftlicher Produkte sowie fossiler Energieträger in den letzten 30 Jahren um ein vielfaches steigen müssen.Zwei Expertenteams gingen nun dem Phänomen auf die Spur und kamen zu komplett unterschiedlichen Ergebnissen, die für noch mehr Verwirrung sorgen.

So liegt der geringe Anstieg der Methan-Konzentration für die eine Gruppe daran, dass es an den modernen Methoden der Landwirtschaft liegt und nicht an der modernen Produktion fossiler Energieträger. Die andere Gruppe aus Wissenschaftlern kam zu dem Ergebnis, dass es genau umgekehrt sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noflowers
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Rätsel, Bilanz, Methan, Konzentration, Treibhausgas, Klimaforscher
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 17:29 Uhr von Aweed
 
+65 | -4
 
ANZEIGEN
haha: also doch also doch alles nur humbug
Kommentar ansehen
11.08.2011 18:17 Uhr von symphony84
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
ahja: Naja das hatten wir ja schon. Das zeigt, dass das Klima wohl komplexer ist, als viele annnehmen.
Das es seit 2000 kälter wird, haben die Klimamodelle auch nicht vorhergesagt. Keiner kann dies erklären, obwohl der CO2-Gehalt steigt und steigt. Nachgewiesen wurde, dass erst die Temperatur steigt und dann der CO2-Gehalt.

Man darf gespannt sein. Übrigens, das größte "Treibhausgas" ist eh Wasserdampf.
Kommentar ansehen
11.08.2011 18:40 Uhr von schrottnews_ad_hoc
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Erklärung: die Klimaerwärmung ist schuld! ganz einfach
Kommentar ansehen
11.08.2011 18:56 Uhr von Bruno2.0
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Doch keine Klimaerwärmung? Ich bin ja ohnehin der Meinung das die Erde das Regulieren kann aber mal sehen was die uns noch alles auftischen wollen.

[ nachträglich editiert von Bruno2.0 ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 18:57 Uhr von ollilein80
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Eigentlich: müsste jeder Wissen das es H2O in den oberen Atmosphären ist welches die Temperaturen steigen lässt :D
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:03 Uhr von Dodge93
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: jetzt... habe ich mich auf 2012 umsonst vorbereitet?!
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:32 Uhr von ollilein80
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@Dodge93: Nein nein, ist schon alles korrekt so, ich bin am 22.12.2012 auf einer Armageddon Afterparty :D
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:38 Uhr von alexanderr
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
die Natur hat eben ein bestimmtes ökologisches Gleichgewicht.
Als Beispiel kann man ja auch die Fotosynthese nennen.
Ist die CO2 Konzentration gering, so wird weniger umgesetzt. steigt sie bis zu einem bestimmten Wert, so wird entsprechend mehr CO2 in Sauerstoff umgewandelt...
ganz logisch. Klimaforscher kann man nicht vertrauen.
Einfach in Biologie, 7. oder 8. Klasse aufpassen und mehr nicht. hihi
Kommentar ansehen
11.08.2011 22:29 Uhr von chefcod2
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Hauptsache: Jede Zeitschrift wirbt für weniger Co2-Emissionen. Der ADAC, die Regierung, Konzerne die gut dastehen wollen, sämtliche neue Dokus usw..... ÜBERALL ist dieser Klimaunfug integriert.

Nach dem Motto, wiederhole eine Lüge einfach ständig, bis sie als wahr empfunden wird. Deshalb glaub ich das der feste Glaube der Gläubigen auch durch solche Erkenntnisse kaum abnehmen wird. Zuviel Geld kann man derzeit noch mit der globalen Erwärmung machen.

[ nachträglich editiert von chefcod2 ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 22:59 Uhr von Lornsen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
die Küjotoauflage hat bis jetzt 97 Milliarden Dollar verprasst!!

Was für eine Geldmaschine!

Und es bereichern sich immer die Selben.
Kommentar ansehen
11.08.2011 23:14 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie immer: "nix genaues weiss man nicht"
Kommentar ansehen
11.08.2011 23:45 Uhr von guteLaune
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ohne Erderwärmung: wären wir noch in der Eiszeit... Da hab ichs lieber wärmer :D Und sogar im TV wurde berichtet, dass wir mal wieder einen im Schnitt sehr sonnigen Sommer hatten - "den zweitsonnigsten seit Beginn der Messungen" hieß es. Sehr komplexe Schlussfolgerung: Mehr Sonne => mehr warm ;) Woow :D
Kommentar ansehen
12.08.2011 00:05 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
überraschung überraschung: lol
Kommentar ansehen
12.08.2011 02:56 Uhr von fraro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Heißt: dass jetzt:ab sofort keine Ökosteuer mehr auf Benzin? Hurra!

Ach nein, dass Phänomen muss erst die nächsten 50 Jahre beobachtet werden, bis man sicher sein kann ;-)
Kommentar ansehen
12.08.2011 10:50 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Letzens kam bereits eine News heraus, die beschrieb, dass die Klimaaufzeichnungen von NASA Satelliten der letzten 11 Jahre die Klimavorhersagen der Vereinten Nationen als vollkommen fehlberechnet entlarven. Fakt ist, dass sehr viel mehr Wärme von der Atmosphäre in Richtung Weltraum abgegeben wird, als im Klimabericht des IPCC beschrieben. Die Temperaturen haben sich auf der Erde innerhalb der letzten 11 Jahre kaum verändert.

Hier die News dazu:

http://kopp-online.com/...

Und jetzt würde ich gerne die Gesichter der vehementen "Global-Warming-Religions-Anhänger" sehen, die in den letzten Jahren immer wieder gegen die Berichte der alternativen Medien gewettert haben, welche von vorneherein vermutet hatten, dass der sog. Klimawandel eine künstlich konstruierte "Panikmache" globaler Finanzoligarchen ist, um ganzen Völkern gleich dem Motto "Wenn ihr überleben wollt, müsst ihr zahlen!" noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen und Billionen zu scheffeln. Nun, ich schätze mal, das wird wohl nix mehr ;-)

Es ist sehr interessant zu sehen, dass sich immer mehr der sog. neuzeitlichen "Verschwörungstheorien" als Wahrheit herauskristallisieren...

Ich hoffe, dass immer mehr Menschen erkennen, dass die gesamte Welt zum größten Teil ein reines Lügengebilde ist, das von einigen wenigen sehr einflussreichen Menschen aufrechterhalten wird, um mittels Täuschung, Lüge und Angst immer mehr Profite zu generieren.
Kommentar ansehen
12.08.2011 11:08 Uhr von Again
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ROBKAYE: "..kam bereits eine News heraus, die beschrieb, dass die Klimaaufzeichnungen von NASA Satelliten der letzten 11 Jahre die Klimavorhersagen der Vereinten Nationen als vollkommen fehlberechnet entlarven."
Wäre auch verrückt, wenn ein Forscher des Heartland-Instituts zu einem anderen Ergebnis kommt.

Was ich so sehr liebe an "Klimaskeptikern":
Alle Wissenschaftler sind Lügner und es wird manipuliert wo es geht => DIESEN Nasa-Klimadaten ist aber zu trauen.

Es geht nur um Geld und Lobbyismus => Eine Studie von einem kreationistischen Forscher eines konservativen Think Tanks ist dann aber trotzdem vertrauenswürdig.

Und das wichtigste ist natürlich von einer Religion zu reden oO

Ich kenne seine Studie nicht im Detail, aber ich schätze mal, dass sie nicht alle Ergebnisse über den Haufen werfen werden.
Ich finde es auch interessant, dass viele Klimaskeptiker nie sagen: "Damit kann man Modelle verbessern und erhält dann womöglich andere Ergebnisse" sondern: "Das widerlegt komplett jedes menschliche Zutun zu irgendwas und zeigt, dass das alles eine riesige Lüge ist".
Man ist nicht daran interessiert etwas zu verbessern, sondern die Modellierung zu unterbinden.
Kommentar ansehen
12.08.2011 12:43 Uhr von Brotmitkaese
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn: es eine Klimaerwärmung geben sollte, dann wohl nicht wegen uns Menschen(Industrie,Furtzende Kühe), sondern eher weil die Sonne mehr Wärme abgibt^^
Kommentar ansehen
13.08.2011 00:43 Uhr von internetdestroyer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bin zwar kein Biologe: oder Klimaforscher, aber im Verlauf der Geschichte unseres Planeten gab es unterschiedliche Perioden zum Beispiel
Eiszeit.

Kann es nicht einfach nur sein, daß wir am Beginn einer "Heisszeit" sind, die so oder so kommen wird?!
Kommentar ansehen
13.08.2011 09:53 Uhr von Hefele
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Experten": treibt sie zusammen und legt sie um...
Ob Klima- , Börsen- oder sonstige Experten - alle haben eines gemeinsam: Müll verzapfen und sich wichtig machen damit sie ihren Job nicht verlieren.
Kommentar ansehen
08.02.2012 07:41 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nix genaues: weiss man nicht. Entweder hü oder hott.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?