11.08.11 17:21 Uhr
 10.363
 

Kampfjet auf GamesCom sorgt schon jetzt für Unmut

Gerade ein paar Tage ist es her, dass Publisher EA einen echten MIG-21 Kampfjet für die Präsentation von "Battlefiled 3" zur GamesCom nach Köln gebracht hat (ShortNews berichtete). Inzwischen werden schon erste Proteste aus der Politik darüber laut.

Die Grünen-Politikerin Kirsten Jahn hält diese Aktion für unangebracht, da der Kampfjet dafür geschaffen wurde "Menschen zu töten" und nicht um Videospiele damit zu bewerben. Dies würde eine Verharmlosung von Kriegsspielen darstellen und Jugendliche würden ein falsches Bild bekommen.

Die MIG-21 ist eines der Highlights der Messe, die in der nächsten Woche startet. EA soll eine fünfstellige Summe für den Kampfjet aufgewendet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sneak-Out
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Köln, Messe, Kampfjet, GamesCom
Quelle: playfront.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 17:26 Uhr von Aweed
 
+115 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Grünen-Politikerin Kirsten Jahn hält diese Aktion für unangebracht, da der Kampfjet dafür geschaffen wurde "Menschen zu töten" und nicht um Videospiele damit zu bewerben."

da wird sie doch anhand dieses beispiels eines besseren belehrt. ;)

soll sie sich lieber auf battlefield 3 freuen anstatt son scheiss zu erzählen
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:43 Uhr von Nebelfrost
 
+106 | -5
 
ANZEIGEN
aber wenn unsere liebe regierung panzer an die saudis verkauft, mokiert sich seltsamerweise niemand, dass diese geschaffen wurden, um menschen zu töten. ;-) aber wenn eine ausrangierte mig-21 auf einer spielemesse zu bewundern ist (mit der sicher keine menschen mehr getötet werden), ist das ja total böse und unmoralisch.

scheiß doppelmoral, verrecke!
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:44 Uhr von requato
 
+76 | -0
 
ANZEIGEN
Und auch immer auf der GamesCom: Und auch immer auf der GamesCom ist ein Stand der Bundeswehr zu finden. Und was macht die Bundeswehr? Die benutzt genau solche Jets um "Menschen zu töten". Der Stand der Bundeswehr geht aber natürlich vollkommen in Ordnung. Die machen ja auch keine Werbung für Spiele, sondern für echtes Töten (war jetzt überspitzt dargestellt, Hauptziel der Bundeswehr ist natürlich nicht das Töten).
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:50 Uhr von Damasichthon
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
oh mann es gibt nichts cooleres als kampfjets und panzer.
damit fliegen, fahren, drinnen sitzen oder auch einfach nur angucken ist eindrucksvoll und macht spaß.
jeder mensch mit ein bisschen grips weiß wofür diese dinger gebaut wurden. und jeder mensch mit ein bisschen grips weiß, dass krieg zu vermeiden ist bzw. kein spiel ist.

faszinierend sind diese maschinen sie trotzdem!

dämliche politiker. kümmert euch um das wozu ihr da seit. und in eurer freizeit könnt ihr dann die gamescom besuchen und die mig bestaunen
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:50 Uhr von Grimmejow91
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find die Idee genial ;D Aber Wargaming hat es auf der E3 vorgemacht. Für ihr Spiel World of Tanks sind die da mit 3 Panzern angerückt.

http://www.buffed.de/...
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:52 Uhr von gmaster
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hat sie schon mal was von Waffen- und Kampfjet-Liebhabern gehört? Ich mein nur weil dort so ein Jet ist muss man nicht direkt an töten und sonst was denken, als ob sie im Krieg verwickelt war und ihre Eltern von so einem Jet getötet worden sind omg. Die ist doch die wahre Kranke! Wie pingelig kann man denn sein.
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:55 Uhr von mahoney2002
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man, hab auf dem Modellflugplatz letztens Kinder gesehen die mit ihren Styropor Jets rumgeflogen sind.
Muss ich denen jetzt ihr Tötungs-Kriegsspielzeug wegnehmen, wegen Agressionsgefahr?
Kommentar ansehen
11.08.2011 18:39 Uhr von Montrey
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Grünen-Politikerin Kirsten Jahn: Halt die Fre**e !
Kommentar ansehen
11.08.2011 18:50 Uhr von D3FC0N
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Oh, auf der GamesCom: steht ein Kampfjet? Dann muss Krieg ja doch nicht so schlimm sein, wie er immer dargestellt wird. [editiert], ciao Leute.
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:02 Uhr von Seriouz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
wundert mich nicht: Wenn ich in ein Museum gehe, wo die Weltkriege gezeigt, dann ist das kein Problem, und jeder versteht das.
Wenn in den Nachrichten Leichen von Kindern gezeigt werden, dann ist es alltäglich.
Aber wenn ein Jet zum Bühnenbild gehört, dann ist es unmenschlich.
Ich verstehe das nicht.
Bei den meisten News, die auch nur Ansatzweise etwas mit Politik zu tun haben ist so gut wie immer etwas, was nicht stimmt, stuss ist und unsinnige Diskussionen entfacht.
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:28 Uhr von svizzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
usere: bundeswehr hatte auch ein paar davon. sind aber ausgemustert. bestimmt bei denen gekauft das teil.
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:37 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lol verharmlosung von kriegsspielen: das is i.wie ien paradoxon, was schon harmlos is kann man wohlkaum mehr verharmlosen xD kriegsSPIELE SIND harmlos! wär ja genauso wie ein gänseblümchen zu verharmlosen...obwohl...auf die könnte man vll. unter umständen noch allergisch reagieren xD

diesen müslifressenden peacemakern haben sie doch ins hirn geschissen.
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:40 Uhr von derBasti85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lustig...Hier vor dem örtlichen Lidl steht ein Kampfjet als Kunst/Werbeobjekt.
http://mw2.google.com/...
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:42 Uhr von str8fromthaNebula
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
öhm...es gibt in deutschland flugshows mit jets: wo sie ihr theoretisches können leute gezielt zu töten zur schau stellen und dafür ,genau dafür wird geld kassiert und es sind familien events.... in was für ner verblödeten welt lebe ich eigentlich das ich mir solche aussagen von leuten geben muss die hier theoretisch was zu sagen haben ? normal eine links und eine rechts wenn der depp den mund aufmacht und in keine position wo er was sagen darf...

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 20:00 Uhr von Joeiiii
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ein ausgestellter Kampfjet tötet niemanden. Die Wahrscheinlichkeit, daß ein sich in der Luft befindlicher Kmpfjet tötet, ist da wohl wesentlich höher.

Allerdings finde ich es gut, daß die Grünen auch gecheckt haben, daß man mit Kampfflugzeugen Menschen töten kann. Aber wer hat Kampfflugzeuge? Privatpersonen wohl eher nicht, auch "Killerspielspieler" haben keinen. Da müßte man doch glatt beim Staat selbst nachfragen, wieviele Kampfflugzeuge, Panzer, Gewehre, Granaten usw sie besitzen. Denn damit kann man wirklich töten. Und schlimmer noch: Damit WIRD getötet.
Kommentar ansehen
11.08.2011 20:04 Uhr von grandmasterchef
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Mimimimi Wenn sich die Jugend so sehr von einem MIG und Spiel beeinflussen lassen - warum schnellen dann die Freiweilligenzahlen für US ARMY und Bundeswehr nicht in die Höhe? ;) Eher das Gegenteil: kaum einer will hin.

Ich kann auch lustig C&C spielen, aber würd mich nie nach Afgahnistan einschreiben und im Sand hocken..
Kommentar ansehen
11.08.2011 20:32 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe nichts gegen Frauen: Aber eine bestimmte Sorte Frauen geht mir wirklich unheimlich auf den Geist. Und das ist diese pazifistische, mimosige Sorte, die aber komischerweise selber Haare auf den Zähnen haben und sich überall durchsetzen wollen. (Sonst wäre dieses spezielle Exemplar ja auch nicht so weit in der Politik gekommen).
Kommentar ansehen
11.08.2011 20:35 Uhr von str8fromthaNebula
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das hier is ok in deren augen ? http://www.youtube.com/...
ok sowas passiert nicht jeden tag aber wer verdient dadran und wofür soll das prinzip flugshow gut sein ? dort zur erheiterung und bei videospielen als werbung in einer halle und nich in betrieb is es nen drama...ok...

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 21:17 Uhr von maretz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: ich bin auch empört... nachher geht noch nen Kind auf die nächste Millitärbasis, klaut nen voll bewaffneten Kampfjet und fliegt damit amok!!!!

Von daher: Das risiko ist einfach untragbar hoch - da muss man den Kampfjet sofort unkenntlich machen... Wie wärs mit nem Smiley auf der Heckflosse - und Wasserbomben unter den Tragflächen?
Kommentar ansehen
11.08.2011 22:04 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Grünen sind das beste Beispiel was bei übermäßigen Drogenkonsum mit Menschen passiert....

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 22:18 Uhr von p-v-k
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab gehört MIGs werden jetzt vorboten.. ;-)
Kommentar ansehen
11.08.2011 22:56 Uhr von ThehakkeMadman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ohhhh shit! aus Wikipedia

"River Raid ist ein ab 1982 vom Spielehersteller Activision weltweit veröffentlichtes Videospiel. In Deutschland erlangte das Spiel hauptsächlich wegen seiner Indizierung als gewaltverherrlichendes Spiel besondere Popularität. Das Spiel wurde von Carol Shaw programmiert, die zuvor auch für Atari gearbeitet hatte. River Raid erschien zunächst für die Spielkonsole Atari 2600, einige Zeit später erschienen noch Portierungen auf mehrere andere damalige Konsolen- und Heimcomputer-Modelle."

"Der Spieler steuert in Draufsicht ein Flugzeug über einen Fluss und versucht eine größtmögliche Punkteanzahl durch das Abschießen gegnerischer Flugkörper und Schiffe zu erzielen. Dabei muss durch das Überfliegen von Auftankpunkten verbrauchter Treibstoff nachgefüllt werden. Kollisionen mit Gegnern oder dem Flussufer führen zum unmittelbaren Verlust des eigenen Flugzeugs. Sind alle zur Verfügung stehenden Flugzeuge verloren, so ist das Spiel beendet."

Aaaachtung, jetzt kommt der entscheidende Satz

"In der Begründung des Indizierungsbeschlusses der BPjS vom 19. Dezember 1984 hieß es unter anderem: „Jugendliche sollen sich in die Rolle eines kompromisslosen Kämpfers und Vernichters hineindenken […]. Hier findet im Kindesalter eine paramilitärische Ausbildung statt […]. Bei älteren Jugendlichen führt das Bespielen […] zu physischer Verkrampfung, Ärger, Aggressivität, Fahrigkeit im Denken […] und Kopfschmerzen.“


Musste jedenfalls sofort an River Raid denken. Nette Parallele oder genauso überzogen wie damals schon?
Kommentar ansehen
12.08.2011 00:46 Uhr von onemanshow
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ach ja und was ist mit dem IMAX (3D) Museum zb in sinsheim??

da sind nur gartenzwerge ausgestellt die man das ganze jahr lang bestaunen kann...

manche politiker tun einfach alles um auf sich aufmerksam machen - nach dem motto ja mal sehen vllt kommts ja gut an und man kann dadurch irgendwie aufsteigen politiker sind echt das letzte!!! legale mafia
Kommentar ansehen
12.08.2011 01:47 Uhr von Floppy77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aber Panzer dorthin schicken, wo real Menschen: damit getötet werden. Bei soviel Heuchelei müssten die sich ja ständig die Gusche mit Gallseife auswaschen, so wie das stinken müsste.

Jede MIG die irgendwo auf einer Spielmesse steht, ist wenigstens nicht mehr real an Tötungsprozessen beteiligt.
Kommentar ansehen
12.08.2011 08:13 Uhr von Haidenai
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Amiland hat den Arsch zu offen, Deutschland zu eng!

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?