11.08.11 16:40 Uhr
 5.237
 

Neues Medikament könnte fast jede Virusinfektion heilen

Die meisten bakteriellen Infektionen können mit Antibiotika wie Penicillin behandelt werden. Allerdings sind solche Medikamente bei viralen Infektionen, wie zum Beispiel einer Grippe oder bei Ebola, wirkungslos.

Mit einer neuen Entdeckung könnten nun auch virale Infektionen behandelt werden. Forschern vom MIT Lincoln Laboratory haben ein Medikament entwickelt, das infizierte Zellen identifizieren kann, um sie anschließend abzutöten. Somit wäre die Virus-Infektion beendet.

Die Forscher testeten das Medikament bereits erfolgreich gegen 15 Virenarten. Darunter befanden sich unter anderem erkältungverursachende Rhinoviren, H1N1, der Polio-Virus und einige Fieber-Viren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noflowers
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Virus, Infektion, Heilung, Virusinfektion
Quelle: medicalxpress.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 16:57 Uhr von Rödelhannes
 
+33 | -6
 
ANZEIGEN
und womit: soll uns dann die regierung noch angst machen? :-/
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:29 Uhr von kirgie
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Rödelhannes: mit zu wenig und zu teuren Wundermitteln bei der nächsten "Pandemie".
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:33 Uhr von TausendUnd2
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
"Neues Medikament könnte fast jede Virusinfektion heilen"
- Und genau deshalb wird es wohl nie auf den Markt kommen!
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:56 Uhr von mrdeluxx
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
bin mal gespannt ob aids auch darunter ist, aber wie der vorredner schon sagte, wer weiß welche medikamente es schon gibt, wovon wir nichts wissen

dann wären die jahrelangen therapieren und behandlungen futsch....das wäre eine katastrophe für die pharma
Kommentar ansehen
11.08.2011 18:14 Uhr von 338LM
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
gut, wenn das nächste Mal die EBOLA im Rheinland grassiert ^^
Kommentar ansehen
11.08.2011 18:21 Uhr von ollilein80
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Seit: Wann macht unsere Regierung Panik in solchen Sachen ?

Ich sehe solche Panikmache nur auf RTL, Sat1, Pro7, etc. pp.

Aber von der Regierung selbst höre ich nix davon ;-)
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:25 Uhr von miyu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wär ich vorsichtig. etwas was alle swegknallt, kann auch ma schnell die wichtigen sachen des organismus wegknallen. auch wenn smich freuen würde. aber etwas gegen alles klingt utopisch
Kommentar ansehen
12.08.2011 01:37 Uhr von savage70
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@338LM

Schon mal was vom Marburg-Virus gehört? Das ist ein enger Verwandter von Ebola und wurde nach dem Ort des ersten Ausbruchs benannt, der leider nicht im afrikanischen Marburg am Victoriasee war sondern im idylischen Marburg an der Lahn.
Kommentar ansehen
12.08.2011 02:19 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum: gibts dazu Bildmaterial vom italienischen Klempner?

@TausendUnd2
""Neues Medikament könnte fast jede Virusinfektion heilen"
- Und genau deshalb wird es wohl nie auf den Markt kommen!"

Dafür gibts dann hunderte Nebenwirkungen die dann auch wiederum medikamentös behandelt werden müssen. Da wird dann jeden Tag zum Frühstück erstmal ein Eimer voll Pillen geschluckt...
Kommentar ansehen
12.08.2011 06:55 Uhr von sv3nni
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwie bin ich skeptisch ob das nich wieder eins der versprochenen wundermittel ist das nachher doch nicht hilft..

wenns so gut helfen wuerde, dann haetten sie kein paper veroeffentlicht sondern erstmal ein patent angemeldet

[ nachträglich editiert von sv3nni ]
Kommentar ansehen
12.08.2011 07:41 Uhr von Trueman80
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Pharmakartell: Da ich selbst über Umwege im medizinischen Bereich tätig bin, gab es schon diverse möglichkeiten sich über das Thema der Pharmazeutik zu unterhalten. Ein Gespräch ist mir dabei nachhaltig in Errinerung geblieben. Ich führte es mit einem ehemaligen Mitarbeiter eines großen Pharmakonzerns.

Und der sagte mir doch allen ernstes .. Zitat: ,, Wenn wir 2 Medikamente für ein und die selbe Krankheit entwickelt haben, wobei das eine Linderung verspricht und das andere Heilung, so werden wir das was heilt, schnellstens verwerfen und das andere auf den Markt bringen." Zitat Ende.

Mehr braucht man dazu eigentlich nicht sagen.
Kommentar ansehen
12.08.2011 10:03 Uhr von 338LM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@savage70: klar habe ich davon gehört, aber du liegst falsch.

zwar wurde der Marburg Virus nach der Stadt Marburg benannt, doch erfolgten die Infektionen durch Labortiere aus Uganda. Der Marburgvirus kommt nach wie vor hauptsächlich in Afrika vor und die Opferzahlen sind lächerlich gering im Vergleich zu Erkrankungen wie Malaria, AIDS, Tuberkulose [..]
Nicht zu vergessen, gegen Marburg existiert ein Impfstoff der auch postexpositionell wirkt.

Und bevor du dich vor dem Marburg-Virus fürchtest, hätte ich ein dutzend anderer Erreger in Petto, vor denen du dich in Deutschland eher fürchten solltest....

[ nachträglich editiert von 338LM ]
Kommentar ansehen
12.08.2011 14:11 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor und alle anderen: DAS virus!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
12.08.2011 15:05 Uhr von alicologne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mhm So ein Medikament wird niemals auf den Markt kommen.. Die Patente würden von den Pharmaunternehmen aufgekauft und vernichtet. Oder sie bringen das Medikament als "Open Source" raus das jeder diese herstellen kann..
Kommentar ansehen
15.08.2011 23:33 Uhr von gofisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na, ich weiß nicht klingt irgendwie zu schön. ich glaube auch grundsätzlich nicht an wundermittel.^^

und mal überlegen: "haben ein Medikament entwickelt, das infizierte Zellen identifizieren kann, um sie anschließend abzutöten.". so ein einfacher herpes-virus nistet sich in den nervenzellen ein, also medi rein, virus weg, nervenzellen weg - was wird man danach? gemüse?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?