11.08.11 16:12 Uhr
 1.087
 

Berühmtes Bild, das seit mehr als 100 Jahren vermisst wurde, wieder gefunden

Das berühmte Bild von Madox Brown, das den Titel "The Seraph´s Watch" trägt, entstand im Jahr 1847. Zum letzten Mal wurde es 1896 in der Öffentlichkeit ausgestellt. Seitdem fehlte von ihm jede Spur.

Vor kurzem wurde es jedoch in einer Privatsammlung entdeckt.

Nun wird das Werk im kommenden Monat im Rahmen der Ausstellung "Ford Madox Brown: Pre-Raphaelite" in Manchester gezeigt. Gleichzeitig wird es die seit 50 Jahren größte Exposition, die sich dem Lebenswerk von Brown widmet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, Ausstellung, Kunst, vermisst, Madox Brown
Quelle: www.independent.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2011 03:45 Uhr von fraro
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
"Berühmtes Bild": Das Bild ist mir nicht bekannt. Warum sollte es auch, wenn es schon seit über 100 Jahren verschollen war? Ich denke, die wenigsten hier werden sich an das Bild erinnern, als 1896 ausgestellt wurde ;-)

Wer von Euch kennt das Bild und hat es vermisst, so daß er sich riesig über diese news freut?
Kommentar ansehen
12.08.2011 08:33 Uhr von Doloro
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@fraro: Du Kunstbanause ;-)

Jetzt meine Meinung:
Ist mir echt egal, wie alt ein "Kunstwerk" ist oder wer es fabriziert hat: Wenn ich das nicht schön finde, ist es für mich keine Kunst.

Aber ich bin wahrscheinlich der falsche Ansprechpartner für sowas, weil ich sogar finde, dass die Mona Lisa kacke aussieht :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?