11.08.11 15:40 Uhr
 11.571
 

David Cameron erwägt Abschaltung des Internets

Im Notfall, so gedenkt der britische Premier David Cameron, werde man eine Abschaltung des Internets erwägen müssen.

So könne verhindert werden, dass sich Randalierer online über soziale Netzwerke verabreden und sich so besser organisieren. Cameron glaubt, es gehe den überwiegend Jugendlichen nur um Diebstahl.

Im Unterhaus kündigte er am Donnerstag drastische Maßnahmen gegen die Randalierer an. Die Höhe des Schadens schätzt man auf bis zu 200 Millionen Pfund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lerchenberg
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Randale, David Cameron, Abschaltung
Quelle: www.heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: David Cameron verleiht Stylistin seiner Ehefrau einen Orden
Mikrofon noch an: David Cameron summt vor Erleichterung
Großbritannien: David Cameron tritt schon am Mittwoch zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 15:51 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+37 | -17
 
ANZEIGEN
Das hätte zur Folge das die kriminellen Jugendbanden von poltischen Protesten abelöst werden würden... Sicher eine Verbesserung, allerdings bestimmt nicht für die Regierung.

Was mich nebenbei wundert ist, dass es offensichtlich noch keine bewaffneten Bürgerwehren gibt... ein paar Salven der englischen Bürger (!) in die Gruppen rein und es wäre erstmal Ruhe.
Kommentar ansehen
11.08.2011 15:59 Uhr von xdamix
 
+51 | -6
 
ANZEIGEN
V wie Vendetta: Diese Situation erinnert mich irgendwie an diesen Film...
Kommentar ansehen
11.08.2011 16:04 Uhr von PeterLustig2009
 
+11 | -76
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.08.2011 16:15 Uhr von Götterspötter
 
+108 | -11
 
ANZEIGEN
he he ..... ja mach mal du "Feigling" :D :D: "Internet" abschalten - das ging grundsätzlich ja schon - nur würde das gleichfalls bedeuteten, das das Finanz- und Wirtschaftssystem ebenfalls - im selben Moment - handlungsunfähig wäre.

England wäre mit einem "klick" ein isoliertes Entwicklungsland und würde sich davon nicht mehr erholen !

Für die Randalierer wäre das zu verkraften - die würden sich einfach "drausen" treffen und dann loslegen .... dumm nur das die Ordnungskräfte und das Militär heute ohne "online" zu sein - auch nicht mehr "organisieren" könnten :)

...für die "Macht" und das "Geld" wäre es das "Fallbeil" !

... für das Volk der Beginn der Anarchy !

Also los du feiger Brite - trau dich mal ...... mach ES !!!!

****
Man merkt doch wieder mal, das Politiker nicht in unserer modernen real-existierenden Welt leben - sondern irgendwo abgehoben auf einem märchenhaften Wunschplaneten existieren ......

...genau deshalb - weil Politiker einfach nur weltfremde Marionetten der Finanz- + Wirtschaftslobby sind - brennen gerade die Grossstädte in UK .... und aus dem gleichen Grund werden in Deutschland irgendwann die Strassen brennen ...... und irgendwann steht Europa in Flammen !

Er hätte auch sagen können ..... "Ich bin dumm und habe gar nichts kapiertt" .... wäre das gleiche ..... oder sagt man "das Selbe" ? ..... jedenfalls wäre er dann ehrlich !
Kommentar ansehen
11.08.2011 16:17 Uhr von Götterspötter
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
@xdamix Yes! ..... das ist auch mein Gedanke die letzten Tage ....

es gibt doch ein paar sehr auffallende Parallelen
Kommentar ansehen
11.08.2011 16:40 Uhr von tafkad
 
+49 | -1
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich: wieso bekämpfen die Politiker nie die Ursachen. Ist es so schwer eine Volksnahe Politik zu machen?
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:03 Uhr von ROBKAYE
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
@tafkad: Wenn dir die Finanz- und Industrieoligarchie großzügig deine Parteispenden und das private Bankkonto aufstockt und dir für die Zeit nach der Politik einen Vorstandssitz in einem Großunternehmen inkl. fettem Honorar in Aussicht stellt, dann schwebst du allem Anschein nach in ganz anderen Spheren und das Volk wird immer mehr scheissegal...

Aber nun mal im ernst... so langsam bin ich mir fast sicher, dass alle Politiker, sobald sie ein Führungsamt bekleiden, einer Gehirnwäsche unterzogen werden, egal ob Linke, oder Rechte... sie machen alle, sobald sie in Amt und Würden sind, die gleiche vom Volk abgewandte Politik... meiner Meinung nach geht da etwas nicht mit rechten Dingen zu... nennt mich von mir aus verrückt, aber das kann kein einfach kein Zufall mehr sein... entweder sie sind alle wirklich bis aufs Mark korrupt (was wirklich sehr schwer vorstellbar ist), oder sie bekommen von irgendwem oder vielleicht auch von "irgendwas" eine Gehirnwäsche verpasst und verwandeln sich in Marionetten... Vielleicht ist David Icke und seine "Reptilianer-Story" doch nicht so weit dahergeholt wie unser normaler menschlicher uns sagen will und es gibt eine Rasse von Wesen, die sich einen Spaß daraus machen uns leiden zu sehen... Wer weiß, was für verrückte Dinge auf der Welt vorgehen von denen wir absolut keinen schimmer haben... Die Art und Weise wie Politik auf dem gesamten Planeten versucht, die Menschen zu unterjochen KANN EINFACH KEIN ZUFALL MEHR SEIN...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:19 Uhr von kirgie
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
ah die Unterschiede zwischen Diktaturen wie Syrien, Libyen, Ägypten und Demokratien wie hm England werden immer deutlicher...
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:20 Uhr von uferdamm
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube mit den 200 Mio. Pfund kommen sie noch glimpflich davon. Eine Abschaltung des Internets für komplett GB/UK würde für die dort ansässigen Firmen einen finanziellen Schaden in Milliarden Höhe bedeuten ;)
Kommentar ansehen
11.08.2011 18:27 Uhr von moloche
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Plünderer: die Plünderer zerstören nur eine Gesellschaftsschicht über sie..teilweise sogar Menschen der gleichen Schicht, die Reichen bleiben unangetastet.
Einen "Robin Hood" Charakter oder eine Demonstration gegen die Gesellschaft sehe ich in den Randalen nicht.
Kommentar ansehen
11.08.2011 18:32 Uhr von EvilMoe523
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also wirklich Ideen aus der Politik sind ja des Öfteren zum Haare ausreißen, aber solch ein Gedankengang sollte eigentlich fast schon bestraft werden, so dumm wie dieser ist.

Mal abgesehen davon, dass die Idee mehr als nur Fiktion ist frage ich mich ob er auch nur eine Sekunde drüber nachgedacht hat, was passieren würde wenn es wirklich in die Tat umgesetzt wird mit dem Motiv "Randalierer stoppen" - da würden aber im Verhältnis zu den letzten vier Tagen deutlich mehr Menschen auf der Welt randalieren und der Film 2012 hätte dann aber absolut das Nachsehen wenn es um zerstörerische Kräfte geht :)
Kommentar ansehen
11.08.2011 18:47 Uhr von ElChefo
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
ephe: Solange, wie der Westen nicht Maßnahmen wie Assad sr. in Hama, Ghaddafi jüngst in Benghazi oder Hussein in Halabja ergreift, darf der Westen sowas. Richtig. Weder Panzer rollen durch London, noch werden MGs in Luton auf die Randalierer gerichtet, noch regnet es Artillerie auf beliebige andere Hotspots.
...ja, der Westen darf das. Und darf auch noch frecherweise Regime kritisieren, die so gegen ihr Volk vorgehen.

Wenn dir das nicht passt, du findest bestimmt den Weg zum nächsten Flughafen!
Kommentar ansehen
11.08.2011 18:47 Uhr von Azureon
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will nur einmal sehen was passieren würde wenn tatsächlich das gesamte Web für einen Tag offline wäre. Ich glaube allein der wirtschaftliche Schaden wäre über einen langen Zeitraum nicht zu reparieren.
Kommentar ansehen
11.08.2011 18:55 Uhr von Robman4567
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
na, dann sollen die mal da inet abschalten. es gibt ja noch handys und das telefon im haus.
was fürn schwachsinn vom cameron. lol
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:07 Uhr von Petabyte-SSD
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Aber bitte Nägel mit ganzen Köpfen: Wenn dann richtig, so 15 EMP-Bomben, die ALLE elektronischen Geräte lahmlegen,
ausserdem ALLE Strassen alle 2 KM sprengen, weil ich habe mal gehört dass Kinderschänder und Terroristen diese für ihre Zwecke nutzen sollen.
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:09 Uhr von EraZor2k4
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
So´n Quatsch! Wie Götterspötter schon schrieb, ist jedes Land mittlerweile sowas von Abhängig von allen gängigen Kommunikationsmitteln, insbesondere das Internet, wie der Fixer von der Nadel. Der Schaden ohne Internet wäre sowas von groß, dass England leider sofort abschmieren würde. Früher hat´s das Internet für die große Öffentlichkeit auch nicht gegeben und diverse Gruppierungen haben sich verabreden können. Ergo wirds sowieso nix bringen :-)
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:36 Uhr von derBasti85
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist meiner Meinung nach nicht Möglich, heutzutage hängt ganz einfach viel zu viel am Internet, das würde die ganze englische Wirtschaft und noch vieles mehr lahmlegen. Ich könnte mir eher denken dass man dafür sorgt dass Facebook und Twitter nicht mehr von England aus aufgerufen werden können.
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:52 Uhr von ElChefo
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
ephe, erazor: ephe

"Wieso sollte ich ? Meine Heimat ist Deutschland. Und meine Kritik gegenüber der Politik darf ich genau so wie alle anderen aussprechen."

Die westlichen Regierungen in die Nähe von brutalen Diktatoren zu rücken ist keine Kritik, das ist ausgemachter Blödsinn.

"Auf die anderen Sachen, die du geschrieben hast gehe ich nicht ein."

Wäre ja auch zuviel verlangt. Naja. Wie willst du auch gegen Fakten anreden. Komm schon, wir wissen doch beide, das der Vergleich von "wenns Araber machen, meckern alle, wenns der Westen macht, ists ok" Blödsinn ist. Soviel Grips trau ich dir echt noch zu.


erazor

Dir (und dem Götterspötter) sollte allerdings schon klar sein, das man ziemlich selektiv abschalten kann? Nur, weil du dann zuhause kein Netz mehr hast, muss das nicht heissen, das die Frankfurter Börse oder auch nur das nächste Kaff ebenso offline ist.
Kommentar ansehen
11.08.2011 20:08 Uhr von grandmasterchef
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und vor Facebook gab es keine Riots? L.A , Paris etc...


Vllt noch das Handynetz ausschalten?^^
Kommentar ansehen
11.08.2011 20:28 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Spinnt der? Und während sich da ein paar Hundert Krawallidioten nicht verabreden können, schieben Tausende anständiger Bürger Frust und fahren wirtschaftliche Verluste ein, weil das INternet nicht geht, das aber ihre Einkunftsbasis ist.

Ein Trost ist, dass einflussreiche Lobbyisten wie Amazon und Konsorten dem schon was erzählen werden, weil in der Zeit Leute nicht bestellen können.
Kommentar ansehen
11.08.2011 20:45 Uhr von fruchteis
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bidde? Gehört dem Typen das Internet, dass er es abschalten will? Der tickt wohl nicht ganz richtig, zumal ja auch die gesamte Wirtschaft, Infrastruktur u.ä. heute übers Internet läuft. Außerdem müsste er dann auch Handy- und Festtelefonnetz abschalten. Wie soll denn das gehen? Wird dann wieder getrommelt und Rauchzeichen gegeben?

[ nachträglich editiert von fruchteis ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 20:53 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Seltsam, seltsam... warum muss ich bei diesem Thema gerade ständig an "Die Bandbreite" denken? Echt komisch...


"Ich kann deine Wut über die Mächtigen dieser Welt verstehen, die Wut über all die Ungerechtigkeit! Aber wenn du etwas verändern willst, dann brauchst du einen Rückhalt im Volk. Und sobald du anfängst, den Pfad der Friedfertigkeit zu verlassen, werden Organisationen und Dienste in deinem Namen Terroranschläge begehen, um dein Ansehen und deine Glaubwürdigkeit in der Bevölkerung zu vernichten. Die Menschen werden Angst vor dir bekommen, dein Name wird geschmäht und den Mächtigen gibst du damit die Möglichkeit die Überwachung und Kontrolle über ihre Bürger noch weiter auszubauen. Sodass dein Ziel in immer weitere Ferne rückt. Wenn du etwas verändern möchtest, dann musst du es friedlich tun. Denn wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel. Der Teufel verändert dich!" - Wonja
Kommentar ansehen
11.08.2011 21:28 Uhr von maretz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
lol wenn der in GB mal rausfliegt kann der in den Bundestag gehen... Mit soviel Unwissen wird der hier spitzenpolitiker...

Klar - schalte das Netz mal kurz ab... Dann wird der Schaden gleich 10x so groß werden - z.B. weil die Banken keine Zahlungen mehr machen können, weil Unternehmen die Bestellungen nicht mehr versenden, ....

Aber ok, ggf. ist das in GB ja der richtige Weg... Man hat nicht nur arbeitslose jugendliche - damit die sich auch die Arbeit der Randale sparen können macht das dort dann die Politik... Und wenigstens arbeitet die mal effektiv - den schaden den der verursachen würde können die Kiddys auf der Strasse gar nich schaffen...
Kommentar ansehen
11.08.2011 21:31 Uhr von Sarein
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wenn er wegen randalieren millionen menschen: das internet wegnimmt wir er sehen was apssiert siehe agypten die leute haben es dennoch geschafft
#

es kommt in einem land immer igrenwann ein wendepun kt in dem das volk einfach nicht mehr hinniemmt , das andere über sie bestimmen und sobald dieser moment gekommen ist , schafft man es auch den freien willen der bürger durchzusetzen

sehe die zahlrichen historische beispiele
Kommentar ansehen
11.08.2011 21:34 Uhr von Jaecko
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Typische Palliativpolitik: Immer nur an den Symptomen rumdoktern, aber ja nie die Ursachen anschauen. Is scho recht...

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: David Cameron verleiht Stylistin seiner Ehefrau einen Orden
Mikrofon noch an: David Cameron summt vor Erleichterung
Großbritannien: David Cameron tritt schon am Mittwoch zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?