11.08.11 14:44 Uhr
 379
 

Gelsenkirchen: Betrunkener verprügelt zwölf Jahre alten Jungen

In Gelsenkirchen im Ortsteil Schalke spielte sich am vergangenen Mittwochabend eine erschreckende Szene ab. Ein zwölfjähriger Junge wurde von einem betrunkenen 20-Jährigen und seinem 22-Jährigen Freund zusammengeschlagen. Schauplatz dieses schrecklichen Vorfalls war ein Schulgelände.

Dort hielten sich drei Jungen im Alter von zwölf bis 13 Jahren auf. Später kamen die beiden Heranwachsenden. Der 20-Jährige bezichtigte den 12-Jährigen des Fahrrad-Diebstahls. Dies stritt der Junge ab. Daraufhin hielt der 22-Jährige ihn fest und der 20-Jährige schlug ihm mehrmals mit der Faust ins Gesicht.

Nur das Eingreifen seines Freundes verhinderte Schlimmeres. Als die Polizei eintraf richteten sich die Aggressionen gegen die Beamten. Der Schläger wurde so aggressiv, dass er seinen Kopf fest gegen eine Wand schlug und sich selbst verletzte. Dann überwältigten die Beamten ihn.


WebReporter: nik-o
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schlägerei, Betrunkener, Gelsenkirchen
Quelle: telefacts.tv

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 18:06 Uhr von Seridur
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
es wuerde mich nicht wundern, wenn die polizisten nun trotzdem ein verfahren bekommen, weil sie den besoffenen nicht vor sich selbst schuetzen konnten ;)

zu zweit nen 12jaehrigen verpruegeln, da haben sich ja wieder 2 helden gefunden.
Kommentar ansehen
12.08.2011 09:13 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir brauchen keine Fachkräfte: wir haben schon genug eigene.


@seridur
in der Tat, der Held des Tages.

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
12.08.2011 16:48 Uhr von Pistensau96
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: schlug seinen eigenen Kopf gegen die Wand^^

Das erinnert mich an den Typ, der in Amerika vier Marines angegriffen hat, und nach offiziellen Angaben dabei ausgerutscht ist und sich sechs Rippen, den Kiefer, einen Arm und mehrere Finger gebrochen hat ;-)

Aber ich kann die Polizisten schon verstehen, wenn einer ein Kind schlägt und dann auf mich losgeht, dann würde ich jetzt auch nicht gerade die Samthandschuhe auspacken...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?