11.08.11 13:52 Uhr
 8.271
 

Fußball: Internationale Pressestimmen zum Spiel Deutschland gegen Brasilien

Nachdem die deutsche Nationalmannschaft am gestrigen Mittwoch Brasilien mit 3:2 besiegen konnte (ShortNews berichtete), ist die internationale Presse voller Lob. So schrieb die brasilianische Zeitung "Folha de Sao Paulo", dass Brasilien immer noch nicht gegen große Mannschaften gewinnen kann.

"O Povo" ist der Meinung, dass Deutschland gezeigt hat, wie man eine Mannschaft erneuert. Selbst ohne Özil und Khedira wurde Brasilien geschlagen. Für "Futbolinterior.com.br" ist es ein Beweis, dass Brasilien nicht wettbewerbsfähig ist.

Die französische "L´Équipe" war von dem deutschen Spiel beeindruckt. Vor allem der Bayern-Block und Mario Götze wurden gelobt. Die spanische Zeitung "El País" meinte: "Götze stellt sich in der Fußball-Elite vor."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Deutschland, Spiel, Brasilien, Meinung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gladbach gegen Schalke in Europa-League-Achtelfinale ausgelost
Fußball: Bundesligaduell im Achtelfinale der Europa League
Fußball: Leicester-Legende Gary Lineker nennt Trainer-Rauswurf "herzzerreißend"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 14:58 Uhr von CrazyTitan
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
auch wenn: gomez letztes jahr in der bundesliga torschützenkönig wurde halte ich immernoch nicht viel von ihm als stürmer in reihen der nationalmanschaft.
und über götze möchte ich sagen, dass er momentan echt auf einem top niveau ist, aber ihn mit messi etc zu vergleichen halte ich doch sehr verfrüht. wenn er seine spielkunst die nächsten jahre halten kann feut mich das sehr für den deutschen fußball. ich haber aber allgemein das gefühl, dass mit superlativen sehr großzügig umgegangen wird und es diesen spielern nicht unbedingt gut tut. wenn ich als 17 jähriger für 20 millionen zu einem großen verein wechsel 8was es in deutschland zum glück noch nicht gibt) wäre die erwartungshaltng der nächste pele oder messi zu werden viel zu hoch.

mein fazit: lasst diese ohne zweiel super spielenden spieler erst 2-3 jahre auf diesem niveau spielen und urteilt dann.
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:27 Uhr von 4ZN
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nicht mit Messi vergleichen? Fußballerisch ist er sicherlich auf einem ähnlichen Niveau (das sind viele); wichtig ist aber eben auch, dass er seine Leistung in Erfolg umsetzen kann.

Dazu gehört eben auch eine Mannschaft die da mithilft. Ein Messi bzw. jeder andere Top-Fußballer kann zwar überdurschnittlich gut in einer mittelmäßigen Mannschaft spielen, Erfolge wird aber auch er nicht feiern. Das sieht man eben immer genau dann, wenn Stars zu "kleineren" Teams wechseln und diese dann eben dennoch nicht alles wegfegen.

Auch ein Götze weiß, dass es nur mit einem funktionierenden Team gut klappt, von daher braucht man sich da über Egotrips keine Gedanken machen.

[ nachträglich editiert von 4ZN ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 19:57 Uhr von denkzettel1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gebt dem götze zeit und ruhe: dann kann er sich auch vernünftig entwickeln und uns lange freude in der nationalmannschaft bereiten.

ganz ungewohnt, ohne die özils, khediras, aogos oder gündogans....
Kommentar ansehen
11.08.2011 20:55 Uhr von Dexter05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die jungen wilden sind im kommen!
Ich freu mich auf die EM :-)
Kommentar ansehen
13.08.2011 09:03 Uhr von 0wnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Müller: ich finde es nur merkwürdig, dass es um den Shooting Star der WM so ruhig geworden ist. Hab das Gefühl es wird sich immer grad der rausgepickt, der gerade eine "Glückssträhne" hat und sobald es dann mal nicht mehr läuft, muss ein anderes Supertalent her.

[ nachträglich editiert von 0wnZ ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?