11.08.11 13:29 Uhr
 282
 

Marseille weist Roma aus, die seit Wochen vor dem Wahrzeichen der Stadt zelten

Die französische Stadt Marseille greift hart gegen zeltende Roma durch. Die über 90 Personen harren dort unter Bedingungen aus, die "unwürdig, prekär, unsicher und unhygienisch" seien, so der Bürgermeister.

Nun sollen die Roma ausgewiesen werden, die vor dem Wahrzeichen der Stadt zelten, dem Triumphbogen von Marseille.

Der konservative Bürgermeister machte deutlich, dass die Roma unerwünscht sind: "Von diesen Leuten da gibt es in dieser Stadt zu viele, wir wünschen, dass sie woanders hingehen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stadt, Roma, Camp, Marseille, Ausweisung, Wahrzeichen
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 13:48 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"Wenn die Menschen Ihre neuen Rechte dann nutzen und sich da niederlassen wo sie wollen, ist es auch wieder nicht in Ordnung. "

Sie müssen dort in Wohnungen ziehen. Die heutige Gesellschaft ist so das alles ein Zwang ist.
Beipsiel, du willst aussteigen und ziehst hier in den Wald, hackst Bäume um ,baust dir eine Holzhütte und jagst Wild für den Mittagstisch. Verboten verboten verboten. Wenn sie dich dabei erwischen gehst du in den Bau.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?