11.08.11 10:54 Uhr
 272
 

Wermelskirchen: Sekundenschlaf führte zu schwerem Autounfall - Leitplanke durchbohrte Auto

Ein 20-jähriger Autofahrer kam bei einem Unfall, den er durch Sekundenschlaf selbst einleitete, mit leichten Verletzungen davon.

Als der Unfallfahrer eingnickte, kam sein Fahrzeug von der Straße ab und beschädigte eine Leitplanke. Das Geländer der Leitplanke durchbohrte daraufhin sein Fahrzeug, von der Frontscheibe bis Heckscheibe.

Die Begrenzungsplanke ragte mehrere Meter aus dem Fahrzeug heraus. Nur aufgrund seiner guten Reaktion hat der Fahrer eine tödliche Verletzung vermeiden können. Der Sachschaden liegt bei etwa 5.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Autounfall, Leitplanke, Scheibe, Sekundenschlaf
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.