11.08.11 09:55 Uhr
 1.529
 

Panne am Flugzeug: Außenminister Guido Westerwelle muss die Notrutsche nutzen

Außenminister Guido Westerwelle musste auf seiner Reise nach Montenegro seinen Regierungsairbus über die Notrutsche verlassen.

Eine Panne am Airbus A 319 führte dazu, dass die Notrutsche am Flugzeug ausgefahren wurde.

Seine Reise setzte der Politiker mit einer Ersatzmaschine fort, da das Problem am Regierungsflugzeug nicht beseitigt werden konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Politik, Bild, Flugzeug, FDP, Panne, Guido Westerwelle, Inland, Außenminister, Teppich, Montenegro, Notrutsche
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 10:11 Uhr von ollolo
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Huuuuuuch, da hat er aber bestimmt ´n gaaaaanz heissen Popo gekriegt......
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:27 Uhr von albspotter
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Er musste nicht die Notrutsche nutzen: "So blieb für Westerwelle nach der Landung nur der Hinterausgang." ;-)
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:42 Uhr von -stealth-
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
News falsch wiedergegeben: Er musste die Notrutsche eben NICHT nutzen, sondern wegen der Notrutsche einen anderen Ausgang wählen.

Liest hier denn keiner die Quellen ordentlich ?
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:47 Uhr von Starbird05
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@-stealth-: NEIN

Ich lese Shortnews und nicht die Quellen, sonst könnte ich ja gleich auf Shortnews verzichten.

Und diese hier benannte Quelle muss ich nicht unbedingt lesen.

@benjaminx
Das ist halt Gewohnheit beim Westerwellchen hehe

[ nachträglich editiert von Starbird05 ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:51 Uhr von napster1989
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat, Quelle: "So blieb für Westerwelle nach der Landung nur der Hinterausgang."


:D
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:52 Uhr von deejaymotz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
na wie wärs mal mit nem neuen? nicht das demnächst die kiste mal mit gido oder angela abschmiert....
Kommentar ansehen
11.08.2011 11:04 Uhr von vorhaengeschloss
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.08.2011 11:13 Uhr von Starbird05
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@vorhaengeschloss: Es geht hier nicht um die Sexualität, obwohl es zum Thema doch gut passt. Besonders: "So bleib für Westerwelle nach der Landung nur der Hinterausgang"

Es ist halt Lustig. Und gegen Schwule habe ich nichts. Naja haben muss ich sie auch nicht....

Nein im ernst. Habe kein Problem mit Sexualität die für meine Begriffe anders ist. Ich sage immer, jeden das seine
Kommentar ansehen
11.08.2011 11:51 Uhr von hnxonline
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr habt mir die News versaut... Habe mir gerade vorgestellt wie Westerwelle in bester Brisko Schneider Manier mit einen langen "huuuuui" die Rutsche runterrutscht.
Kommentar ansehen
11.08.2011 12:44 Uhr von Kati_Lysator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ hnxonline
huuuuiiii, war auch mein erster gedanke
Kommentar ansehen
11.08.2011 14:06 Uhr von cyrus2k1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Starbird05: "Ich sage immer, jeden das seine"

Uiiiiiiiiiiiii... Das kann aber ziemlich falsch verstanden werden.
Kommentar ansehen
13.08.2011 11:33 Uhr von savage70
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und dafür haben wir jetzt 1,3 Milliarden € in neue Regierungsflugzeuge investiert.
Kommentar ansehen
21.08.2011 22:10 Uhr von mallcom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wozu braucht Guido: ein Regierungsflugzeug???
Erstmal soll er Englisch lernen und solange kann er die U-Bahn nehmen.
Als Aussenminister macht uns Guido wirklich alle Ehre, aber hauptsache man klebt an seinem Stuhl und krallt sich so richtig fest...
Also Guido, es ist vollkommen unwichtig welchen Ausgang du im Flugzeug nutzt, hauptsache, du nutzt ihn 5 Kilometer vor der eigentlichen Landung.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?