11.08.11 09:23 Uhr
 477
 

DKV erweitert Bonitätsprüfung für Selbstständige und Freiberufler

Aufgrund der steigenden Zahl von Nichtzahlern möchte die Deutsche Krankenversicherung (DKV) mit einer erweiterten Bonitätsprüfung diesem Problem vorbeugen.

Selbstständige und Freiberufler müssen nun bei der Antragsstellung ein neues Scoringverfahren durchlaufen. Bei einem negativen Wert werden sie automatisch abgelehnt.

Für Arbeitnehmer und Beamte gilt dieses Scoring auch, sie werden bei einem negativen Wert aber nicht automatisch abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sneath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Versicherung, Selbstständige, Freiberufler, DKV, Scoringverfahren
Quelle: www.private-krankenkasse-pkv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 09:23 Uhr von Sneath
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sinnvoll, da die Zahl der Nichtzahler in der PKV steigend ist und letztendlich alle Unkosten von den Versicherten getragen werden müssen, was auf kurz oder lang zu Beitragserhöhungen führen kann.
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:11 Uhr von mr_shneeply
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
das ist Diskriminierung Dann sollten für Raucher und Dicke im Gegenzug auch die Beiträge erhöht werden, schließlich verursachen die ja mehr Kosten als schlanke Nichtraucher.

Die selektive Bonitätsprüfung unterstellt auf jeden Fall den Selbstständigen eine schlechte Zahlungsmoral.
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:25 Uhr von Sneath
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnvoll: Aber es sich ja scheinbar hauptsächlich Selbstständige und Freiberufler, welche nach einer gewissen Zeit die Beiträge nicht mehr zahlen können, deswegen halte ich eine derartige Bonitätsprüfung schon für sinnvoll.
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:43 Uhr von Peitschendoc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zu mr_Shneeply: Ich weiß ja nicht wann du dich zum letzten mal mit Versicherungen auseinander gesetzt hast aber zuschläge oder gar Ablehnungen für Raucher und Dicke sind an der Tagesortnung
Kommentar ansehen
11.08.2011 11:21 Uhr von supermeier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wichtiger wären: Sonderzuschläge für alle körperlich inaktive, die kosten ein vielfaches mehr als Dicke und Raucher.

Ansonsten dümmlicher Kommentar, wer nicht zahlt fliegt raus, da wird nichts auf die anderen Versicherten umgelegt.
Kommentar ansehen
11.08.2011 13:18 Uhr von Sneath
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kündigung bei Nichtzahlern nicht möglich: Private Krankenversicherung sind zwar nicht zu einer Aufnahme von Antragsstellern verpflichtet, wenn jemand aber erst einmal bei einem privaten Anbieter versichert ist, darf dieser ihn nicht aufgrund von nichtgezahlten Beiträgen die Krankenversicherung kündigen. Er kann die Versorgung des Versicherten zwar auf ein Notfallmaß herunterstufen, muss aber trotzdem die Kosten für diese Maßnahmen tragen!

Grund dafür ist das Anfang 2011 eingeführte GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau
München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar


...oder unseren