11.08.11 08:16 Uhr
 2.316
 

Nazi-"Gottesdienst" in Wunsiedel (Update)

Wie ShortNews bereits berichtete, beantragte der ehemalige Landesvorsitzende der "Deutschen Partei" in Thüringen, Christian Bärthel, nach der Auflösung des Grabes des Hitler Stellvertreters Rudolf Hess einen "Rudolf-Hess-Gedächnisgottesdienst".

Dieser solle auf dem Marktplatz im oberfränkischen Wunsiedel stattfinden. Der Antrag erfolgte beim Landratsamt Wunsiedel, welches sich als nicht zuständig sieht und die Entscheidung an die Stadt Wunsiedel weitergab. Die Stadt wolle sich zeitnah entscheiden, so eine Sprecherin.

Bärthel ist nicht getauft und hat auch keinerlei Bezug zu einer Großkirche. Er sieht sich selbst als Evangelist des Missionswerkes "Das Lebendige Wort". Er fiel in den vergangenen Jahren durch antisemitische Äußerungen auf. Die BI "Wunsiedel ist bunt" plant keine Aktion an diesem Tag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jakko
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nazi, Gottesdienst, Gedenken, Wunsiedel, Rudolf Hess
Quelle: www.frankenpost.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 08:16 Uhr von Jakko
 
+28 | -15
 
ANZEIGEN
Was um alles in der Welt gibt´s da seitens der Stadt Wunsiedel zu überlegen? Raus mit dieser braunen Brut. Soll dieser elendige Mob etwa wieder einen Grund bekommen jedes Jahr in unserem Fichtelgebirge seine widerliches Gedankengut zu verbreiten? Principiis obsta!
Kommentar ansehen
11.08.2011 09:08 Uhr von U.R.Wankers
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Bärthel nennt sich selbst "Reichsbürger": Er ist Mitarbeiter vom NPD-Kreisverband Zwickau und dem NPD-Landtagsabgeordneten Peter Kloße, hat gute Kontakte zur katholischen Fundiszene und bekannten Neonazis wie den autonomen Sozialisten. Er ist mehrfach vorbestraft, unter anderem wegen Volksverhetzung.

http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:15 Uhr von 0wnZ
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
EXIT: vielleicht sollte man denen ein paar "trojanische amulette" mit hakenkreuzen drauf schenken, die sich bei regen in davidsterne verwandeln...
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:44 Uhr von Aggronaut
 
+19 | -14
 
ANZEIGEN
es ist unglaublich: das meinungs und relegionsfreiheit nur den medial erwünschten randgruppen zugestanden wird.

wenn die rechten meinen sie müssten hess huldigen und die linken den marx dann ist das halt so, wir leben in einer demokratie und wenn euch das nicht passt, dann wählt eine partei welche diese abschaffen möchte.

wie die schafe blöckt ihr alle mit, ohne sinn und verstand wird die meinung des jeweils anderen und besonders die der medien übernommen.
Kommentar ansehen
11.08.2011 11:02 Uhr von One of three
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Eine Gemeinsamkeit mit Heß?

Beide waren Antisemiten ...

Siehe Marx Aufsatz "Zur Judenfrage" (1844) oder seine Fetzerei mit Lasalle ...

Rede bloß nicht von Bildung, passt nicht zu Dir ...
Kommentar ansehen
11.08.2011 12:17 Uhr von bigX67
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@aggronaut: "wir leben in einer demokratie und wenn euch das nicht passt, dann wählt eine partei welche diese abschaffen möchte"

die einzige wählbare partei, welche deutschland abschaffen möchte, ist die NPD.
und die halte ich nicht für wählbar.
Kommentar ansehen
11.08.2011 12:27 Uhr von One of three
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Wieso "Jammern"?

Hier jammert nur einer das Marx mit Heß nichts gemein hat ...

Was Aggronaut gemeint hat ist mir schnuppe - es ging um Deine Echauffierung ...
Kommentar ansehen
11.08.2011 12:40 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
"die einzige wählbare partei, welche deutschland abschaffen möchte, ist die NPD."

LOL selten son Bullshit gelesen :) Nichts für ungut. :)
Kommentar ansehen
11.08.2011 13:04 Uhr von Jakko
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@1984: willst Du einen als Nazi bezeichnen, der eine andere Meinung als ein jüdischer Bürger vertritt?
Kommentar ansehen
11.08.2011 14:58 Uhr von bigX67
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@coffeemaker: bullshit ?

lieber erstmal nachdenken ;).
die NPD wäre mittlerweile wohl verboten, wenn der verfassunxschutz dort nicht so viele informanten hätte. gerettet hat die NPD also die der staat mit seiner informantenschwemme, nicht ihre verfassunxtreue.

die partei, welche dir wahrscheinlich im kopf rumgeistert dürften DIE LINKEn sein. die werden bisher aber nur beobachtet, was imho auf die herrschende elite zurückgeht, da diese (so DIE LINKE hält, was sie verspricht) ihre überdrehten forderungen in sachen kohle mal wieder auf normal-null runterschrauben würden. ist in meinen augen der gleiche prozess, den die grünen in den 80/90ger jahren durchlaufen sind.

so und jetzt kommst du und erklärst was du dazu meinst.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?