11.08.11 07:59 Uhr
 213
 

Goldpreis steigt auf Rekordhoch von über 1.800 US-Dollar

Erstmals überschritt der Goldpreis angesichts der Kurseinbrüche an der Börse die 1.800 Dollar-Marke.

Zwischenzeitlich wurde ein Rekordwert von 1814,50 Dollar erreicht.

Somit zeigt sich, dass das Edelmetall von einer Geldentwertung nicht betroffen ist. Jedoch ist es Kursschwankungen unterworfen und wirft keine Zinsen ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snoopz123
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Gold, Kurs, Rekordhoch, Goldpreis
Quelle: www.donaukurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 07:59 Uhr von snoopz123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffen wir, das es so bleibt und nicht doch demnächst zu einem Bösen erwachen kommt und auch beim Gold die Kurse einbrechen.
Kommentar ansehen
11.08.2011 08:16 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn: Vor kaum einer Woche habe ich noch bei 1.672 Dollar gezögert, zuzugreifen.

Das Ding läuft immer schneller - es folgt genau dem Tempo der immer neuen Einschläge der transatlantischen Schuldenkrise.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 09:33 Uhr von leche
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Erinnert mich alles an den Nemax 50, Nemax all Share, neuer Markt vor ein paar Jahren. Diejenigen die etwas Ahnung haben, haben sich bei einem Goldpreis von 200-500 Dollar je Feinunze eingedeckt. Der Goldpreis oder wie vor ein paar Jahren die Aktienkurse, steigt solange bis auch die Unvorsichtigen langsam in den Markt gehen und Gold / Aktien kaufen. Den Medien sei Dank. Sobald die einsteigen verkaufen Diejenigen die Ahnung haben und anschließend gibt’s nur eine Richtung. Nach unten.
Kommentar ansehen
11.08.2011 09:37 Uhr von wussie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ohje: Dann war es kurzzeitig teurer als Platin?
Auch im Moment ist es nicht viel billiger als Platin. Oder wird Platin nicht in Feinunzen gerechnet?
Kommentar ansehen
11.08.2011 09:44 Uhr von K.T.M.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wussie: Passt schon, Gold ist im Moment teurer als Platin.
Hätten wir noch eine Goldkonvertibilität des Dollars, wäre der Goldpreis allerdings immer noch massiv unterbewertet.
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:08 Uhr von theojk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@leche: Hast du dir mal die Goldpreisentwicklung angesehen? Noch vor 4 Jahren war die Unze einen ganzen Tausender billiger (Euro nicht Dollar). Selbst wenn der Preis durch Verkäufe kurzzeitig sinken sollte - in Monaten und Jahren gesehen, ist Gold eine gute, ständig steigende Altersanlage.
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:08 Uhr von tulex
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso sollte Gold einbrechen? Man kann nicht mal eben aus Stroh neues Gold spinnen. Es gibt eine relativ geringe Menge Gold, es wird zwar noch immer welches gefördert, aber nicht in Geschwindigkeiten die zu einer Übersättigung des Goldmarktes führen würden. Ausserdem ist Gold unbegrenzt haltbar und obendrein ein sehr nützliches Material. Mittelfristig wird der Kurs vielleicht kurz nachgeben, aber auf lange Sicht wird Gold immer wieder neue Rekordpreise erzielen.
Kommentar ansehen
11.08.2011 17:39 Uhr von SXMPanther
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für alle die: es bisher immer noch nicht begriffen haben sollten, eine kurze Erklärung:

Geldscheine haben einen Gegenwert in Gold. Jeder Staat auf der Welt besitzt Gold und diesen Gegenwert hat das Geld was jeder mit sich rumträgt. Wenn jetzt aber das Geldsystem zusammenbricht, weil es von Hause aus so konzipiert ist dann gibt es nur noch einen Wert, und das ist eben das Edelmetall.

Nehmen wir nun an das in etwa einem Jahr das Währungsystem zusammenbricht, dann sind sämtliche Geldscheine wertloses Papier. Da dann eine neue Währung kommen muß wird sie wieder die Goldmenge repräsentieren.
Wer also jetzt in Gold investiert fängt nicht bei 0 an, sondern Besitzt schon einiges wenn es endlich zum Crash kommt.

Das der Crash kommt ist sicher, denn unser Geldsystem hat eine Laufzeit von 80 Jahren. +- einiger Jahre je nachdem wie damit umgegangen wird. Nun wird sicher einigen bewusst was sie nach dem Crash noch haben wenn sie sich jetzt kein Gold kaufen. Genau Nichts. Und dann beginnt das Spiel wieder von Vorne.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?