11.08.11 07:09 Uhr
 17.659
 

Dreiste Abzocke: Student musste für Hintergrundmusik im Café zwölf Euro zahlen

Gaston S. (21) machte vor kurzem mit seiner Freundin Stav (20) Urlaub in Venedig in Italien. Dort setzte er sich in ein Café. Als er jedoch die Rechnung bekam, konnte er es kaum glauben.

Das Café wollte pro Person sechs Euro für die Musik, die von einer Liveband im Hintergrund gespielt wurde, haben. Gaston und seine Freundin fühlten sich gnadenlos abgezockt.

"Ich konnte es nicht fassen, habe mich natürlich beschwert. Der Kellner sagte nur, dass es sogar so auf der Speisekarte stehen würde", erzählt Gaston verärgert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Musik, Student, Abzocke, Hintergrund, Café
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2011 08:00 Uhr von bigbrother25
 
+62 | -16
 
ANZEIGEN
noch ein Grund mehr Italien urlaubsmäßig zu meiden. Nicht nur, dass jeder Stadt-Oberaffe sich immer neue Schikanen ausdenkt wie Minirockverbot, Kussverbot in der Öffentlichkeit und solchen Schrott, jetzt muss man schon die Kosten für Livemusik tragen, ohne, dass man darüber informiert wird, bevor man das Lokal betritt.
Kommentar ansehen
11.08.2011 08:06 Uhr von CoffeMaker
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Eyhm ja, ich hät mich geweigert das zu zahlen. Ich bezahle im Cafe nur das was ich auch bestellt habe. Wenn der Besitzer die Kombo bezahlen will muss er das auf die Preise seiner Artikel schlagen oder aber Eintrittsgeld verlangen so das man vor dem Verzehr entscheiden kann ob man was bestellt oder nicht.
Kommentar ansehen
11.08.2011 08:16 Uhr von urxl
 
+77 | -31
 
ANZEIGEN
Dumme Urlauber: Bevor sich alle aufregen: Ein "Coperto" ist in Italien üblich! Der Keller hat vermutlich recht wenn er sagt, es stand auf der Karte. Die beiden sind einfach nur zu doof, sich den üblichen Gewohnheiten im Ausland anzupassen.

Wenn ich ins Ausland fahre, informiere ich mich doch vorher über landestypische Geflogenheiten.

Das Einzige was Abzocke ist: 6 Euro pro Person sind unverhältnismäßig hoch. Aber das hätte die beiden auch auf der Karte nachlesen können, bevor sie bestellen.
Kommentar ansehen
11.08.2011 08:21 Uhr von Jakko
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Da geh ich: doch lieber zu meinen "Italiener um die Ecke". Dort dudelt die Musik umsonst und bei schönem Wetter ist dort genauso, wie in Italien. (Scheiß Wetter)
Kommentar ansehen
11.08.2011 08:22 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+44 | -6
 
ANZEIGEN
Sollte bekannt sein: Und das ist keine Eigenart von Italien. (Das Schlimmste, was man in Venedig machen kann, ist die Venezianer als Italiener zu bezeichnen) Das ist tatsächlich typisch für Venedig. Und nachdem ich vor ein paar Wochen ebenfalls dort war, weiß ich mit 90%iger Sicherheit auch welches Cafe das gewesen sein muss. Auf alle Fälle dürfte das am Markusplatz sein. Normalerweise wird man auf diesen Umstand bereits bei der Anreise hingewiesen. zumindest wenn man das als Ausflug bucht und nicht auf eigene Faust hin fährt.
Der zweite Cappuchino wäre dann übrigens günstiger gewesen, weil man den Musikzuschlag nur einmal zahlen muss.

Grundsätzlich sollte man in Venedig in der Gastronomie sehr genau in die Karte sehen, da in vielen Lokalen auch das Gedeck (also Besteck) separat berechnet wird. In jedem Fall stehen sämtliche Preise, wenn auch oft recht klein gedruckt, auf der Karte, so dass man bei Weigerung eher schlechte Karten hat.

Venedig ist ein teures Pflaster, was man aber wissen sollte, wenn man einen Ausflug dahin plant. Lohnend fand ich meinen Besuch in dieser Stadt trotz der Preise.
Kommentar ansehen
11.08.2011 08:25 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Achso... deshalb Ich seh´ doch grad eben die Quelle. Das erklärt natürlich, warum das hier so rüber kommt als wäre das was außergewöhnliches und ein Skandal ohne Ende. Naja. Bild halt.
Kommentar ansehen
11.08.2011 08:35 Uhr von U.R.Wankers
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
wer lesen kann ist klar im Vorteil: wer die Speisekarte lesen kann ebenfalls

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 08:40 Uhr von Mike_Donovan
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
ist: doch ok für ein schönes ambiente was zu zahlen schliesslich wollen die musiker auch was verdienen.

[ nachträglich editiert von Mike_Donovan ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 08:47 Uhr von heinzinger
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
ich find ja das Foto so geil! Wie sie beide da stehen, mit Schmollmund und riiiiiiesen Sonnenbrille :D
Kommentar ansehen
11.08.2011 09:13 Uhr von PeterLustig2009
 
+28 | -10
 
ANZEIGEN
Diese Art der "Abzocke" ist leider normal: Als ich in Griechenland war hab ich für 2 Pizzen und 2 Cola 28 € bezahlen sollen. Auf der Rechnung war dann das komplette Geschirr, Tischtuch und Besteck, Gläser und sogar der Kellner (anteilig) abgerechnet. Nachdem ich dann gesagt hab ich hätte gerne eine Tüte und Besteck, Geschirr und Gläser eingepackt habe, kam der Geschäftsführer und hat uns nach kurzer Zeit aus dem Laden geschmissen.
Das Besteck udn Co. hat er behalten und ich hab sogar artig 15€ für das Essen da gelassen.

War auf jeden Fall lustig
Kommentar ansehen
11.08.2011 09:26 Uhr von urxl
 
+17 | -24
 
ANZEIGEN
@PeterLustig: Kannst du dich nicht benehmen, wenn du ins Ausland fährst? Wieder mal ein Deutscher, der sich daneben benimmt und für unseren miesen Ruf sorgt.

Für die Doofen noch mal: Es ist völlig normal und legitim, für "Besteckbenutzung" zu bezahlen. Bei uns ist der Betrag mit im Preis der Pizza drin, dort nicht. Und das ist da auch so üblich.

Aber nein, der dumme Teutone macht nen Aufstand!
Kommentar ansehen
11.08.2011 09:55 Uhr von Flutlicht
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@aspartam: "Österrreich zu unsymphatisch"

Ich denke das beruht zu 101% auf Gegenseitigkeit. :)
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:00 Uhr von ollolo
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Markusplatz in Venedig ! ! Wie man auf der Rechnung erkennen kann, handelt es sich hier um eine Bar auf dem Markusplatz in Venedig. Dort ist die Abzocke schon seit über zehn Jahren Gang und Gäbe......Bereits im Jahre 2002 wollten die (wahrscheinlich war es sogar die gleiche Bar) für einen Espresso 13 € haben!!! Und das nenn ich ja mal Abzocke.....
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:03 Uhr von Python44
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@ Flutlicht: Keine Ahnung, ich kann die Ösis nicht ausstehen ;o)))
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:10 Uhr von ollolo
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@ U.R.Wankers leider liegen dort KEINE Speisekarten auf den Tischen. Die hängen irgendwo - sehr gut versteckt - an den Wänden, so, daß Du die garantiert nicht auf Anhieb findest.
Man rechnet ja schon damit, daß man direkt am Markusplatz etwas mehr bezahlt, aber die Preise dort sind eine richtige Abzocke.
Fahr mal hin, dann kann´ste mitreden.....
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:18 Uhr von U.R.Wankers
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
ich war schon dort (mehrfach): und dort bekommt man Speisekarten, wenn man fragt. Diese Gebühren sind hinreichend bekannt und stehen sogar in jedem Fremdenführer. Man kann auch direkt die Bedienung nach der Coperto fragen, und wenn es einem nicht passt, geht man eben wieder...

Das ganze Geflenne "überall wird man nur abgezockt" ist doch nur peinlich. Man muss eben die Augen aufmachen, das ist aber überall so. Die Dummen werden ausgeplündert, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben.

Geht man in eine gemütliches Cafe in eine Nebenstrasse, bekommt man auch in Venedig etwas zu halbwegs normalen Preisen.

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:43 Uhr von iRead
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@pYthon44: liegt wohl daran das Österreich wenig Homosexuelle hat... dadurch zahlt sich dein Sextourismus wenig aus.
Ich lege dir Asien nahe.
10 Jährige Jungs am Strich und jede Menge Krankheiten.
Dort bist du gut aufgehoben.
Mfg
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:45 Uhr von ollolo
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@RentnerSchreck: "Wer am MarcusPlatz einen Kaffee trinken will..wieso soll der nicht 13€ dafür zahlen...." - Was für eine behämmerte Aussage.....Es geht hier nicht darum, ob jemand den Preis von 13€ für einen Espresso bezahlen WILL.......
Du bist garantiert einer der ersten, der sich beschwert, wenn der Grieche an der Ecke plötzlich 10 Cent mehr für Mayonnaise haben will.......
Kommentar ansehen
11.08.2011 10:56 Uhr von spatenkind
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
ollolo: Stimmt, jetzt wo ich das Foto groß mache seh ichs auch =)
Tja kein Mitleid für die beiden. Der Marcusplatz ist einer der teuersten Orte der Welt und die wundern sich über die Rechnung.... Menschenskinners.
Ich hab dort vor 2 Jahren 16 Euro für nen Kaffe bezahlt. War aber nen leckerer Kaffee ;-)
Ansonsten hat man da nicht einfach Hintergrundmusik, sondern eine Liveband die spielt, teilweise ein ganzes Orchester. Abends hat dieser Platz ein ganz besonderen Flair und sind wir mal ehrlich: wenn man im Urlaub nicht genug Geld hat um sich auch mal sowas zu leisten, dann ist Venedig definitiv die falsche Stadt ^^
Kommentar ansehen
11.08.2011 11:56 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn irgendwo Livemusik in einem Cafe oder einer Bar oder einem Restaurant spielt, dann ist das ERSTE, was ich mache, dass ich micht erkundige, ob das kostenlos ist. Eben, weil es das in der Regel nicht ist, denn Musiker sind teuer.
Scheiss Mitnahme-Mentalität.
Die Leute gehen immer davon aus, dass alles umsonst ist. Udn sie fühlen sich auch nicht verpflichtet, wenigstens freiwillig was zu geben. Die beiden aus der News wären doch auch so wieder raus gestiefelt. Wahrscheinlich noch ohne das in Venedig übliche üppige Tringeld.



@PeterLustig2009:
So etwas ist aber im Ausland durchaus normal. Da muss man sich halt vorher informieren und ggf. woanders hinfahren. Außerdem sind 28 EUR für zwei große Pizzen plus Getränk in einem Touristenort normal, wenn auch nicht günstig..
Kommentar ansehen
11.08.2011 12:11 Uhr von tafkad
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Tja da waren die Studenten: (Achtung ganz wichtig, die Bildungselite...)

zu blöd zu lesen. Naja, wenn ich die Studies aus meinem Freundeskreis anschaue wundert es mich nicht.

So und nun liebe Studies gebt mir mein Minus.
Kommentar ansehen
11.08.2011 12:25 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: >Mein Vater hatte Recht als er gestern sagte ... Als Deutscher wird man im Urlaub in anderen Ländern nur verarscht und abgezockt und deswegen macht er nur noch Urlaub in Deutschland selber.<

Nein.
Hatte er nicht.
Einmal, weil das mit der abzockerei so generell nicht stimmt, und zweitens wegen der Schlussfolgerung. Denn in Deutschland wird er, wenn es dumm läuft, genauso abgezockt.


>Es ist echt so. Das geht schon los mit den hohen Autobahngebühren. Egal ob Spanien, Frankreich, Italien. Wird man als deutscher erkannt geht die Verarsche los.
Sowas ist kein schöner Urlaub.<

Weiss man vorher und kann man mit einkalkulieren. Außerdem zahlen die Einheimischen das gleiche.


>Schweiz ist zu teuer, Österrreich zu unsymphatisch.
Was bleibt den noch?<

Die Schweiz ist teuer, sicher. Ob sie zu teuer ist, hängt eher vom eigenen EInkommen ab, als von der objektiven Einschätzung. Die Löhne sind dort auch um etliches höher, also sind die Preise schon in Ordnung. Nur halt nicht für Deutsche, die (auch im Verhältnis) weniger verdienen.
Das gleiche gilt für Skandinavien.

Klingt für mich so, als wenn Dein Vater notgedrungen Urlaub in Balkonien verbringen muss, weil es an Geld fehlt. Das ist betrüblich, aber nicht Schuld des Auslands.

Ich war gerade an der deutschen Küste. Da ist es auch teuer. 145 EUR für das Hotel pro Tag (geht noch weit teurer) und Restaurantpreise ab 16 EUR für ein Essen mit Softdrink (ist dann aber nichts Besonderes, weder vom Essen, noch vom Ambiente und garantiert nicht am Wasser gelegen). Kurtaxe ist Standard (sind Ausländer auch oft böse überrascht) und auf Dauer nicht billig.

Wenn ich da Frankreich vergleiche, halten wir gut mit.


>Balkanstaaten, da geht die Abzocke erst recht los, und es besteht entführungsgefahr oder wie in Agypten, dass man abgeschossen wird.<

Häh? Wieso wirst Du in Ägypten abgeschossen?
Wir fliegen in zwei Wochen wieder hin und es ist absolut friedlich dort (erst recht in den Urlaubsgebieten). Und auf die dreisten Betrüger muss man ja nicht reinfallen. Und falls doch, ist das keine Schuld des Landes, oder DER Ägypter, sondern eigene Uninformiertheit und Schuld einer kleineren, aber überaus pfiffigen und hartnäckigen Gruppe von Kleinkriminellen.
Die haben wir in Deutschland auch. Die kriegst Du als Deutscher nur selten zu sehen.


Was Amerika und Deinen Kontrollwahn-Einwand betrifft, bin ich geneigt Dir zuzustimmen.


Die generelle Aussage über Afrika stimmt so jedenfalls nicht. Allenfalls für Südafrika würde ich Dir bedingt zustimmen. Namibia dagegen ist für viele Deutsche ein stets sehr gern besuchtes Reiseziel.


England ist übrigens auch teuer.
Und was die dominikanische Republik und ähnliche angeht, so ist es logisch, dass wenn man als reicher Europäer (nicht nur Deutscher) in ein armes Land reist, schlagartig zum Ziel aller möglichen Glücksritter, Bettler und sonstiger Geld abziehender Gestalten wird.
Bei den professionell und weltmännisch arbeitenden Hotels und Restaurants werden sich die Leute allerdings um Kundenzufriedenheit bemühen und sich daher mit dem Abzocken schwer zurückhalten.


Dein Vater macht es sich also recht einfach, in dem er seine persönliche klamme Situation damit übertüncht, pauschal das Ausland zu verurteilen, nur damit er sich besser fühlt.
Ein wenig differenzierter muss man die Sache schon angehen.
Kommentar ansehen
11.08.2011 12:31 Uhr von Trademark1
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
völlig normal in einem überlaufenem Touristen gebiet.
Wie bereits mehrfach erwähnt ist "coperto" in Italien üblich.

Diese Preise auf ganz Italien zu beziehen ist schlichtweg falsch. Man sollte mal über den Tellerrand hinaussehen und nicht immer nur 08/15 Gebiete ansteuern. Einfach mal in die Marken, Abruzzen, Molise (Mittelitalien) fahren. Da wird das gleich wie in der Toskana geboten, wenn nicht sogar besser und ursprünglicher. Das alles nur zu einem Bruchteil des Preises wie in der Toskana. Da zahlt man beispielsweise für Coperto auch ca 1,50 pro Tisch (nicht Person!) aaaaber die Pizzen kosten da zwischen 3 und 6 Euro, sind dabei extrem lecker und groß und Getränke werden da tatsächlich fast 1:1 zum Einkaufspreis weiterverkauft. Mit 4 Mann haben wir aufgerundet 25 Euro bezahlt. Pappsatt inkl. Wein und Softdrinks.

[ nachträglich editiert von Trademark1 ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 12:34 Uhr von WachtEndlichAuf
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@RentnerSchreck: Du bist mir so ziemlich die unsympathischste Person die mir im Inet untergekommen ist, seit laaaangeeem!!

Gehörst bestimmt zu dieser Dekadenten Fraktion die das "voll normal" und "angemessen" findet wenn ein Kaffee 13 EUR kostet. Es macht dich bestimmt happy SO einen Kaffee zu trinken (der dann natürlich auch besser schmeckt, is kla) weil du danach schön strahlend die Rechnung mit deinen hundertern begleichen kannst.

Ehrlich an der Art wie du schreibst merkt man schon das du dich für das beste auf diesem Planeten hältst und alle anderen (zB. Menschen die gern mal nen Schnitzel mit Ketchup essen) sind Untermenschen... richtig??

Und du sagst das DU dich schämen musst als DEUTSCHER ins Ausland zu fahren.... Alle Menschen schämen sich eher das es Leute wie dich gibt....

Aber hast schon recht, Leute die sich net 13EUR fürn Kaffee leisten können haben es net verdient im Urlaub aufm Markusplatz ein Kaffee zu trinken... sollen diese Penner doch in die nächste Gasse gehen wo der nur 2 EUR kostet....

Meine Fresse, was es für Leute gibt..... naja, bald gibts diese dekadenten heinies net mehr.. :)
Kommentar ansehen
11.08.2011 12:38 Uhr von Trademark1
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
und überhaupt zu sagen, im Ausland wirst Du abgezockt, in Deutschland nicht ist angesichts der Tatsache, das beispielsweise Autos, die in Deutschland produziert werden, im Ausland billiger sind als hier blanker Hohn. Es ist also günstiger einen VW ins Ausland zu schicken nur um ihn wieder zurückzuholen weil man ja von den "nicht-Abzock-Deutschen" den Wagen hier teurer angeboten bekommt als im Ausland.

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?