10.08.11 16:12 Uhr
 306
 

id Software kündigt häufigere Veröffentlichung an - Nach "Rage" kommt "Doom 4"

Die Kult-Spieleschmiede id Software ist trotz eher seltener Veröffentlichungen eine feste Größe in der Welt der Videospiele. In Zukunft möchte man allerdings häufiger mit neuen Titeln auf dem Markt präsent sein, kündigte Firmenpräsident Todd Hollenshead an.

So möchte id Software künftig nicht mehr für jedes neue Spiel auch eine komplett neue Engine entwickeln, auch wenn die technischen Grundgerüste seit jeher ein besonderes Steckenpferd, Prestige und wirtschaftliches Standbein der Firma waren und sind.

Neben dem aktuellen Projekt "Rage", das sich seit nunmehr vier Jahren in Entwicklung befindet, arbeitet id Software auch an "Doom 4". Beiden Titeln liegt die "id Tech 5"-Engine zugrunde. Während "Rage" am 07. Oktober erscheinen soll, lässt sich der Releasezeitraum für "Doom 4" kaum eingrenzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Software, Veröffentlichung, Doom, Rage
Quelle: www.spieleradar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
Serdar Somuncu warnt: Erdogan könnte Deutschland in einen Bürgerkrieg treiben
Lukas Podolski eröffnet eigene Eisdiele in Köln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2011 17:01 Uhr von Post_Oma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Find: ich gut

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?