10.08.11 15:40 Uhr
 222
 

Hüter der Stasi-Akten: "Sellering und Linkspartei behindern Aufarbeitung des Unrechts in der DDR"

Der Ministerpräsident Mecklenburg-Vorpommerns, Erwin Sellering (SPD), und die Linkspartei behindern angeblich die Aufarbeitung des Unrechts in der DDR. Das behauptet der Leiter der Stasi-Unterlagenbehörde, Roland Jahn.

Sellering mache "als Westler im Osten gute Stimmung", gebe dort den "Ostversteher" und biedere sich so den Wählern an, warf Jahn dem Ministerpräsidenten in einem Zeitungsinterview vor. Grund: Sellering hatte gesagt, er halte die DDR nicht für einen totalen Unrechtsstaat.

Das sieht Jahn ganz anders: "Die DDR war ein klarer Unrechtsstaat, weil das Unrecht von Staats wegen organisiert gewesen ist", machte er seinen Standpunkt deutlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vorwurf, DDR, Stasi, Linkspartei, Roland Jahn, Erwin Sellering
Quelle: www.nnn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2011 16:24 Uhr von quade34
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
dass sich: SPD Leute an die Neobolschewiken anbiedern ist ja nichts neues, aber so deutlich ist es selten.
Sellering wünsche ich Hirn und Einsicht in die Vergangenheit seiner Partei, die schließlich unter der DDR Diktatur verboten war und ihre Mitglieder verfolgt wurden. Im Westen hatte man gut leben, dann in den Osten gehen und die Geschichte fälschen ist schon dreist.
Kommentar ansehen
10.08.2011 20:10 Uhr von Delios
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung: nach relativiert sich das Thema sowieso immer weiter.
Was hatten wir damals was wir denn heute nicht auch noch haben, nur eben moderner?
- Datenkrake Facebook und Google
- Internetüberwachungspläne
- Echelon
- SWIFT-Skandal
- Todesstrafe
- Behörden die zur Überwachung gegründet werden.
- In GB werden Säuglingen biometrische Daten entnommen
- Bradley Manning
usw. usf...

Der einzig größere Unterschied ist vlt. dass ich reisen kann wohin ich will und mehr in den Regalen der heutigen "Konsum´s" steht...
Kommentar ansehen
10.08.2011 22:10 Uhr von maki
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich kann NICHT reisen, wohin ich will    
Kommentar ansehen
10.08.2011 23:12 Uhr von Phyra
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
und das unrecht ist in der brd nicht organisiert?
in punkte veraltete steuern (solidaritaetszuschlag etc), GeZ wird nun jedem aufgezwungen, auf die meinung der wenigen politisch aktiven buerger wird regelmaeßig geschissen und bei wichtige dinge werden mit absicht zu zeiten besprochen, zu denen sie die geringste aufmerksamkeit erregen, wo es doch genau andersherum sein sollte.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?