10.08.11 14:00 Uhr
 1.873
 

Krawalle in England lassen den Absatz von Baseballschlägern boomen

Die schweren Auseinandersetzungen in England lassen den Verkauf von Baseballschlägern und Schlagstöcken boomen. Die britische Homepage von Amazon verzeichnet eine tausendprozentige Absatzsteigerung.

Manche Schläger wurden allein in den vergangenen 24 Stunden um das 60- bis 70-fache öfter verkauft als sonst. Teilweise sind die Baseballschläger ausverkauft. Derzeit wird auf den Kundenforen diskutiert, ob Amazon den Verkauf aus ethischen Gründen stoppen soll oder nicht.

Auch eine Verzögerung der Auslieferung wäre denkbar. Allerdings gibt es keine eindeutigen Beweise, ob die plötzliche Verkaufssteigerung dieser Produkte mit den Ausschreitungen in England zusammen hängt oder nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: England, Absatz, Krawalle, Baseballschläger
Quelle: kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2011 14:45 Uhr von sevenOaks
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
hallo..?! nur weil nicht alle fußball mögen..?

ironie..blabla..behalten.
Kommentar ansehen
10.08.2011 14:58 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Cricket Schläger wären passender: oder ein Vierkantholz, Massiv Eiche ;)
Kommentar ansehen
10.08.2011 15:03 Uhr von alexanderr
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
haha: welch Ironie...
Fernseher und andere Geräte werden geklaut, aber Baseballschläger kaufen sie :D
Verrückt
Kommentar ansehen
10.08.2011 15:46 Uhr von Alice_undergrounD
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
wieso aluminium-schläger? für die zwecke für die sie zu verwenden gedenken eignen sich eschenholzschläger besser...
Kommentar ansehen
10.08.2011 16:05 Uhr von drame
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
lol: wie wollen die denn bitte beweisen, dass die sich mit den schlägern eins auf die 12 hauen wollen? wer sagt denn, dass die sich nich mittags im hyde park treffen und spielen?

Edit: So wird die wirtschaft wenigstens noch ein bisschen angekurbelt, wenn man denen keine baseballschläger verkauft, suchen die in dem ganzen gerümpel halt nach ähnlichen gegenständen :P
Aufhalten kann man die durch einen verkaufsstop nicht

[ nachträglich editiert von drame ]
Kommentar ansehen
10.08.2011 16:14 Uhr von Delerium83
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@drame: guck mal bei Amazon auf die Artikel, die "andere Käufer ebenfalls kauften"...

Pfefferspray, Reizgas, Sturmhaube...

Bälle merkwürdigerweise nicht...

[ nachträglich editiert von Delerium83 ]
Kommentar ansehen
10.08.2011 16:18 Uhr von bpd_oliver
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist: doch eine gute Nachricht, dass die Engländer die Liebe zum Sport entdecken.
Kommentar ansehen
10.08.2011 18:29 Uhr von alexanderr
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
drame: "So wird die wirtschaft wenigstens noch ein bisschen angekurbelt"


ja stimmt, hat man auch hier in Frankfurt an der Börse gesehen. Der DAX hatte ein leichtes Plus... hihi
Kommentar ansehen
10.08.2011 20:24 Uhr von TennoTomsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die suchen sich alles mögliche: an Waffen das ist gar nichts was da steht .
Die idiorten die im internet ihren kram kaufen sind idioten aber die noch traditionell auf der strasse einkaufen haben etwas mehr wumms.
Finde es schon überfällig.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?