10.08.11 13:11 Uhr
 1.418
 

Hautteile aufgesammelt: Mexikanischer Junge bekommt nach Hundeangriff neues Gesicht

Der siebenjährige Raúl hatte Glück im Unglück, als ihn ein Pitbull-Terrier ins Gesicht biss und ihm dabei Hautfetzen abriss. Ein Mann sammelte die Hautteile des mexikanischen Jungen auf und diese konnten so konserviert werden.

Nun konnten Ärzte die erste Gesichtstransplantation Mexikos durchführen und so dem Kind ein "neues" Gesicht geben.

Die Operation dauerte sechs Stunden und das Ärzteteam konnte das Gesicht des Siebenjährigen fast vollständig retten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Junge, Angriff, Gesicht, Operation, Transplantation, Pitbull
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2011 13:47 Uhr von U.R.Wankers
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
der arme Kerl: weil das Leben nicht gefährlich genug ist,
züchtet die Menschheit neue Gefahrenquellen selbst.

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
10.08.2011 18:53 Uhr von Azeruel
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@steffi87: "So nun die frage an dich muss sich ein tier nurweils ein tier ist alles gefallen lassen? "

Nein

"Wieso ist selbst wenn nachweislich das kind den anfang gemacht hat das tier der dumme?"

Ja, weil ein 8 Jähriger i.d.r nicht erkennt dass das ganze für den Hund kein Spaß mehr ist. Ein Hund der in unserer Gesellschaft lebt MUSS dies ab können. Die Frage der Schuld stellt sich dabei nicht (ich gebe dir da schon Recht dass dies im Prinzip die Schuld des Besitzers ist). Es wird ja nicht so sein dass der Hund im Todeskampf war, ein Hund sollte erkennen ob er nun einen Menschen zwickt oder ob er einen das Gesicht zerfetzt. Tun sie es nicht so sind sie eine Gefahr für die Gesellschaft. Wessen Schuld das ist, ist dann letzten Endes wie gesagt egal.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?