10.08.11 13:06 Uhr
 614
 

Frankreichs Finanzen in Gefahr: Auch Nicolas Sarkozy bricht Urlaub ab

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy hat seinen Sommerurlaub vorzeitig abgebrochen, weil das Land in eine Schuldenkrise schlittert.

Sarkozy hat ein eiliges Treffen mit Notenbankern, Finanz- und Wirtschaftsministern einberufen und dafür seinen Urlaub bei St. Tropez abgeblasen.

Frankreich gilt als hoch verschuldet, aber auch als zweitstärkste Wirtschaftskraft der EU.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Krise, Gefahr, Urlaub, Finanzen, Treffen, Nicolas Sarkozy
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampffinanzierung: Prozess gegen Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy
Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2011 13:22 Uhr von Allmightyrandom
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ich sehe schon den harten "Nord-Euro": Einzige MItgliedsländer: Baden Württemberg und Bayern...
Kommentar ansehen
10.08.2011 14:11 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mit "Frankreichs Finanzen in Gefahr" erschöpft sich allerdings auch schon der Informationsgehalt der News.

Im Text wird leider mit keinem Wort darauf eingegangen, um welche Gefahr es sich dabei handelt. Dabei sagt die Quelle darüber einiges aus.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
10.08.2011 14:18 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
spätestens wenn auch länder wie frankreich, deutschland und großbritannien in die schuldenkrise schlittern, schlittert ganz europa hinein. dies bedeutet dann nicht nur das ende des euro, sondern auch das ende der EU in ihrer bisherigen form. und wenn es dann noch in den USA crasht, dann crasht die ganze westliche welt. und DAS wird dann richtig übel werden. das globale machtgefüge wird sich dann deutlich nach osten verlagern und china und russland die beiden stärksten weltmächte werden. auch südamerikansiche staaten würden deutlich mehr internationalen einfluss erlangen, während USA und EU hingegen, von bürgerkriegen zerrüttet, in der bedeutungslosigkeit versinken werden.

das wars dann für dich, liebes europa. denn du hattest die falschen freunde!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
10.08.2011 15:28 Uhr von Finalfreak
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@berti: Natürlich kommt Angie nicht aus dem Urlaub, in Deutschland ist der Urlaub heilig!
Kommentar ansehen
10.08.2011 15:41 Uhr von angryman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unwort: mein persönliches Unwort des Jahres 2011! SCHULDENKRISE! bis 2011 hat alles geklappt und auf einmal gehen alle staaten pleite! von was soll abgelenkt werden und wer bereichert sich damit.
Ich bin gespannt auf die forbes-liste 2012
Kommentar ansehen
10.08.2011 15:54 Uhr von Teiwaz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo soll das alles enden? Von Tag zu Tag spitzt sich die wirtschaftliche Situation Deutschlands als auch der ganzen westlichen Welt immer mehr zu. Da muss die Frage erlaubt sein, wo das denn alles Enden wird! Ich persönlich sehe schwarz ... nur was kommt danach? Eine Andere Frage die mich immer wieder beschäftigt, wer ist der Gewinner dieser ganzen Schose - denn gibt es zweifelsohne ... China?

[ nachträglich editiert von Teiwaz ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampffinanzierung: Prozess gegen Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy
Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?