10.08.11 12:32 Uhr
 700
 

Künstler Ai Weiwei äußerst sich trotz Verbot politisch in Chinatreuer Zeitung

Der freigelassene chinesische Regimekritiker und Künstler Ai Weiwei darf sich eigentlich nicht zu politischen Themen äußern und Interviews geben.

Nun hat Ai Weiwei sich über das Verbot hinweggesetzt und ausgerechnet einer Parteiorganszeitung ein Interview gegeben, die ihn bisher immer kritisiert hatte. Darin sagte der Künstler, er bestreite den Vorwurf der Steuerhinterziehung und habe auch niemals ein Geständnis abgelegt, wie behauptet wurde.

Weiter sagte er: "Ein Umsturz des Regimes durch eine radikale Revolution ist nicht der Weg zur Lösung der Probleme Chinas. Das wichtigste ist ein wissenschaftliches und demokratisches politisches System."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Verbot, Zeitung, Künstler, Ai Weiwei
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"
Für ertrunkene Flüchtlinge: Ai Weiwei verpackt Säulen in Berlin in Schwimmwesten
Chinesischer Künstler Ai Weiwei posiert als ertrunkenes Flüchtlingskind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2011 15:51 Uhr von Tomasius
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie Recht der Mann: doch hat..
China versucht halt alle "Gefahren" verstummen zu lassen
Kommentar ansehen
10.08.2011 20:38 Uhr von wombie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann hat Mut. Schon schoen dass sich - egal in welchem Land - immer noch Menschen trauen den Mund aufzumachen und tacheles zu reden.
Kommentar ansehen
10.08.2011 22:29 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: der dürfte aber schon wieder auf dme weg in irgendeinen Knast sein... da sind die Chinesen ja fix

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"
Für ertrunkene Flüchtlinge: Ai Weiwei verpackt Säulen in Berlin in Schwimmwesten
Chinesischer Künstler Ai Weiwei posiert als ertrunkenes Flüchtlingskind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?