10.08.11 11:43 Uhr
 259
 

AMD verkauft nun auch Speicher

Prozessoren und Grafikkarten scheinen AMD nicht mehr zu reichen. Nun bietet das Unternehmen auch eigenen Arbeitsspeicher an.

Dieser wird - wie die Grafikkarten - unter dem Namen "Radeon" verkauft. Bisher sind auf der AMD-Webseite ausschließlich Module mit zwei Gigabyte Speicher veröffentlicht worden.

In Japan sollen erste Speicherriegel bereits den Weg in den Handel gefunden haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: AMD, Speicher, Arbeitsspeicher
Quelle: www.tech-review.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2011 12:18 Uhr von Jacdelad
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, bin mal gespannt ob die gut sind. :)
Kommentar ansehen
10.08.2011 15:10 Uhr von dertutor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schauen wir mal jeder Firma hat eigentlich seine Produktpalette und bei einigen ist das hinzufügen einer weiteren Sparte nicht gerade positiv für den Kunden gewesen. Mal abwarten was da kommt.
Kommentar ansehen
17.08.2011 09:06 Uhr von Finalfreak