10.08.11 11:05 Uhr
 3.809
 

Kroatien: 140.000 Euro teurer Ferrari landet im Wasser

Ein deutscher Urlauber auf der kroatischen Ferieninsel Pag wurde Zeuge, wie ein 140.000 Euro teurer Ferrari von einem Transporter ins Hafenbecken geschoben wurde.

Er sagte: "Der Ferrari parkte parallel zum Hafenbecken. Plötzlich kam ein Transporter vorbei, der Fahrer muss die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben und rammte den Ferrari ins Wasser."

Der Fahrzeugbesitzer musste selbst mit ansehen, wie sein teures Stück im Wasser landete. Nach Angaben von Urlauber Dennis Kasper hatte er danach Tränen in den Augen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Wasser, Ferrari, Kroatien
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her
80-Jähriger vergisst Ehefrau am Flughafen: Er bemerkt ihr Fehlen erst am Zielort
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler