10.08.11 10:36 Uhr
 144
 

E.on-Pläne: 11.000 Arbeitsplätze sollen abgebaut werden (Update)

Deutschlands größter Energiekonzern E.on hat die Gerüchte um einen massiven Stellenabbau bestätigt. 11.000 Arbeitsplätze sind demzufolge in Gefahr.

Dies teilte der Energieriese während seiner Halbjahresbilanz mit: Jede zehnte Stelle ist gefährdet.

Der Betriebsrat ist empört, denn erst durch die Presse habe man von dem massiven Stellenabbau erfahren bis nun die Konzernleitung die Pläne bestätigt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Gefahr, Arbeitsplatz, Energiekonzern
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2011 11:06 Uhr von news-leser32
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
da bin ich mal gespannt wie das groß angelegte rettungsprogramm der regierung aussieht. bei opel haben sie ja mit unterstützung nur so um sich geschmissen!

aber wir sind ja nur die bösen energieversorger ...

... Frau Merkel, was kommt nun für ein sinneswandel (6 Monate sind doch schon wieder vorbei nach ihrer letzte kehrtwende)
Kommentar ansehen
10.08.2011 11:44 Uhr von Mankind3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der: letzte Absatz der Quelle sagt doch alles:

"Auch bei der Dividende gibt es einen Schnitt. Sie soll 2011 bei einem Euro liegen. Bisher hatte der Versorger für die kommenden zwei Jahre eine Mindestdividende von 1,30 Euro versprochen."

Geldgeilheit der Aktionäre mal wieder. Man muss ja wieder auf die 1,30 Euro kommen.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
10.08.2011 12:08 Uhr von Motzer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wenn ich Meldungen lese in denen Beschäftigte aufgrund von Geldgeilheit der Manager ihren Job verlieren, schwirren komische Gedanken durch meinen Kopf. Und wenn ich in diesen Momenten eine Waffe hätte, dann.......
Okay, lassen wir das!
E.on macht das was alle großen Konzerne machen: Umsatzsteigerung durch Massenentlassungen.
Geld macht Sexy!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?