10.08.11 07:47 Uhr
 3.504
 

USA: Filmindustrie überzieht Filesharer mit einer Klagewelle

Die Filmindustrie hat in den USA laut einer Studie von "TorrentFreak" innerhalb des letzten Jahres 200.000 Personen verklagt, die über das Internet illegal Filme heruntergeladen haben sollen.

Aus diesem Grund wird nun auch angenommen, dass die Filmindustrie die Einnahmen aus den Urteilen gegen die verklagten Filesharer als feste Größe in ihren Kalkulationen haben. So wurden zum Beispiel wegen des illegalen Herunterladens des Films "The Hurt Locker" 24.583 Filesharer verklagt.

Viele der Beschuldigten erklärten sich bereit, die Strafe zu zahlen. Geht man nun davon aus, dass nur die Hälfte der Verklagten einen Betrag von 2.000 US-Dollar an die Filmindustrie gezahlt hat, wurden dabei 25 Millionen US-Dollar eingenommen. An den Kinokassen spielte der Film nur 17 Millionen Dollar ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Urheberrecht, Filesharer, Filmindustrie, Klagewelle
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2011 07:54 Uhr von lina-i
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann ein mit 6 Oscars: dotierter Film auch nur floppen...

Was mögen die Juroren wohl getan haben, während sie die Filme beurteilen sollten? Hollywood sucks...
Kommentar ansehen
10.08.2011 08:26 Uhr von n25
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Torrent..das sagt alles.

Wieviele Filesharer wurden abgemahnt, die über One-Klick-Hoster geladet haben?
Kommentar ansehen
10.08.2011 08:40 Uhr von Plankton
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Kapitalismus macht keinen Urlaub: Tjoa, da sieht mans wieder. Der Kapitalismus, egal, wie, wann oder wo, er schlägt zu und zwar immer härter. Mehr einnahmen durch Klagen als an der Kinokasse und DVD/BluRay-Medienverkauf. Das ist doch krank?!
Kommentar ansehen
10.08.2011 09:22 Uhr von daiakuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
n24: wahrscheinlich nicht einer! ;)
Kommentar ansehen
10.08.2011 09:26 Uhr von XKeksX
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@n25: Lädst du etwa noch über Torrent?

Viel Spaß mit deiner Klage ;)
Kommentar ansehen
10.08.2011 09:26 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2011 09:46 Uhr von lossplasheros
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: müssen sie doch auch.

Steht doch in der News - 2000$ für jeden Film.
Kommentar ansehen
10.08.2011 10:04 Uhr von Trueman80
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
30 vor schulen ok, aber jetzt komm mal runter: Peter Peter ....So langsam bekomme ich das Gefühl du bist ein stocksteifer Moralapostel der bei jeder Verfehlung gleich mit Paragraphen wedelt.

Anwalt, Politiker, Bu... äh, Polizist?

lach
Kommentar ansehen
10.08.2011 10:38 Uhr von 338LM
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich: ich weiß nicht wieviele Anwälte, auch in der BRD ihren luxeriösen Lebensstil mit Abmahnungen finanzieren, aber es werden einige sein.
Hier geht es nicht mehr um Recht und Gesetz sondern nur noch ums Geld verdienen - ich bin für Berufsverbot für Abmahnanwälte.
Wenn man sieht, dass mit Abmahnungen mehr verdient wird, als der Film an den Kinokassen und vielleicht noch im DVD Geschäft einbringt wird mir schlecht.

Und die Gesetzgebung sollte das private Downloaden zulassen, immerhin darf ich auch Raubkopierte Artikel für den Eigengebrauch aus dem Urlaub mitbringen. Das Gewerbsmäßige verfolgt werden kann ich irgendwie noch nachvollziehen, aber dass ich als Privatperson dann Fantasiesummen zahlen soll, sehe ich echt nicht ein.
Kommentar ansehen
10.08.2011 10:52 Uhr von Alexis75
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Schweiz ist Geil: Die Schweiz ist Geil. Kann runterladen ohne Probleme.
Hier wird der Bürger geschützt.
Kommentar ansehen
10.08.2011 12:29 Uhr von w0rkaholic
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Pauschalabgabe: http://de.wikipedia.org/...

Wir zahlen hier auf folgende Artikel jeweils einen Betrag, eingetrieben durch die Hersteller:


Scanner: 12,50 €
Thermo- und Tintenfax: 5,00 €
Laserfax: 10,00 €
Tintendrucker: 5,00 €
Tintenmultifunktionsgeräte: 15,00 €
Laserdrucker: 12,50 €
Lasermultifunktionsgeräte und Kopierer (ggf. zusätzlich jährliche Betreiberabgabe)
bis 14 Seiten/Minute: 25,00 €
bis 39 Seiten/Minute: 50,00 €
ab 40 Seiten/Minute: 87,50 €
PC: 13,65 €

CD-Brenner: 8,70 €
DVD-Brenner: 10,68 €
MP3-Player: 2,56 €
Tonbandgeräte: 1,28 €
Bildaufzeichnungsgeräte: 9,21 €
Mobiltelefone: 4,00€
mit Touchscreen: 11,00€
Tonträger: 0,0614 €/h
z. B. bei 50 CD-Rohlingen zu 80 Minuten 4,09 €
Bildträger: 0,0870 €/h
Digitale Speichermedien (Festplatten, USB-Sticks u. ä.): 0,10 € pro Medium.

Sehr geil ist folgender Satz zu den Abgaben:
[...]Die Pauschalabgabe ersetzt dabei die Bezahlung jeder einzelnen erbrachten Leistung durch eine pauschale Abgeltung, allerdings ohne das Vervielfältigen oder den Gebrauch der Kopien in jedem Fall zu legalisieren.[...]

Sprich: Du musst zwar in jedem Fall zahlen für das theoretische Recht auf eine Privatkopie, aber das heißt noch lange nicht, dass Du wirklich eine besitzen darfst.
Kommentar ansehen
10.08.2011 12:44 Uhr von Elektrosmog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bit-Torrent: Ist es nicht eher so, dass es nur User betrifft,die über einen Open-Tracker downloaden?

Weil, bei den ALT´s sind nur so wenig User, dass es sich da nicht lohnen würde.

So dachte ich zumindest bisher.
Kommentar ansehen
10.08.2011 19:54 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
200.000 Boykottierer: Na, da freut sich die Filmindustrie über den schnellen Reibach mit den Erpres-.. äh Abmahnungen.
Ob sie auch bedacht haben, dass die 200.000 Abgemahnten jetzt einen Hass auf die ganze Medienindustrie haben?
Wenn jeder nur 10 Leute überzeugt, dass man diese Industrie boykottieren muss?
Und 10 sind nicht viel, die Familie und ein paar Bekannte...
Die werden sich halt nicht mehr Gigabyte an Daten aus dem Netz holen, eher wird sich wie früher zu Diskettenzeiten der Tausch unter Freunden durchsetzen, nur dass man heute so viele Daten auf eine externe Festplatte kriegt, dass man zu C64 Zeiten dazu zig Tonnen Disketten gebraucht hätte (11 Millionen Disketten einseitig beschrieben ergeben eine 2TB Festplatte)
Kommentar ansehen
27.08.2011 12:41 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Trueman80: Nix Moralapostel,der bei jeder Verfehlung mit Paragraphen wedelt. Schau dir mal die Postings an,die PeterLustig,Schlottentieftaucher und ähnliche Konsorten so von sich geben,dann merktst du,daß da ein Prinzip hinter ihren Postings steckt. Sie nehmen grundsätzlich genau die gegenteilige Meinung dessen ein,was der Rest der User schreibt. Im Netzjargon auch Trollpostings genannt.
Kommentar ansehen
05.09.2011 13:01 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Die Loggingfirmen geben an, selbst keine Daten hoch oder runterzuladen (auch keine Testdownloads),weil nach ihrer Meinung der Hashwert ein eindeutiges und unfälschbares Indiz für den Inhalt einer Datei sei. Aber: Die gleichen Loggingfirmen haben in ihrem Leistungsspektrum auch das Angebot, Fake-Dateien mit "passender" Dateigröße und Hashwert zu erstellen,um Filesharern den Spaß zu vermiesen. Wenn also der Rechteinhaber schon selbst Fake-Dateien seiner Werke einstellt,ist es tatsächlich nicht mehr weit, bis sie ihre eigenen Torrentbörsen betreiben.

Zudem gabs auch schon Fälle,in denen Leute mit 0-Upload-Mods (d.h. Clients,die keine Daten hochladen und auch keine nach außen sichtbaren Freigaben haben) abgemahnt wurden. Wie kommen die Loggingfirmen also an die IP dieser User ? Doch wohl nur deswegen,weil sie sich selbst als Uploader beträgigen. Wenn die Loggingfirmen hier selbst diese Daten anbieten,wäre der Download genaugenommen nicht strafbar. Und da es ja angeblich nur Fake-Dateien sind,die sie anbieten, wäre auch der gleichzeitige Upload nicht strafbar,da das Urheberrecht aus der Abmahnung natürlich nicht für diese Fake-Datei gilt.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?