10.08.11 06:26 Uhr
 360
 

Krawalle in London: BlackBerry-Hersteller Opfer einer Cyber-Attacke

Wie ShortNews bereits berichtete, wollte der BlackBerry-Hersteller RIM aufgrund der Krawalle in London mit der britischen Polizei zusammen arbeiten.

Aufgrund dieser Ankündigung wurde das Unternehmen Opfer eines Hackerangriffes. Auf einem Web-Blog der Firma tauchte eine Nachricht mit dem Wortlaut "Sie werden der Polizei nicht helfen" von Hackern auf.

Des Weiteren sollen die Hacker im Besitz von einer Datenbank sein, die unter anderem auch Informationen über die Mitarbeiter enthält. Die Cyber-Kriminellen drohen damit, dass man die Daten veröffentlichen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Opfer, London, Attacke, Hersteller, Cyber, BlackBerry
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2011 07:34 Uhr von Hanmac
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
zu reißerisch und zu einseitig: in der nachricht kommt aber nicht rüber das RIM verschlüsselte Nachrichten KNACKEN will
um zu schauen welche böse sind, müssen die ALLE lesen

oder auf kurz: Die wollen das Selbe abziehen wie in Dresden

und wir kennen den Polizeistaat ja, gibt man ihm ein Spielzeug lässt der das nicht mehr los

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?