09.08.11 23:45 Uhr
 392
 

Münster: Schützenverband erwägt Ausschluss eines schwulen Schützen

Der Schützenverband in Münster will prüfen, ob er einen Schützen aufgrund seiner Homosexualität vom Bundesschützenfest in Ostwestfalen ausschließen kann. Zuvor hatte der Schützen-Dachverband dem Schützen Dirk Winter bereits verboten, am Schützenumzug neben seinem Partner teilzunehmen.

Als möglichen Ausschlussgrund gibt der Schützen-Dachverband an, dass die Homosexualität Winters nicht mit den "christlichen Werten und Leitsätzen" des Verbandes in Einklang gebracht werden kann. Die Akzeptanz dieser Werte hatte Winter bereits vorab schriftlich erklärt.

Winter ignorierte bisher aber jegliches Verbot. Der Schützen-Dachverband argumentierte bereits damit, dass Winter um die katholische Einstellung des Schützenverbandes wusste, als er ihm beitrat. Die Landesregierung bezeichnete das Verhalten des Dachverbandes als Diskriminierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Homosexualität, Münster, Ausschluss, Schützenverein
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2011 00:18 Uhr von Marco Werner
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Klar doch...Christliche Werte: Aber 2-3 Tage Dauer-Saufen sind mit den christlichen Werten vereinbar,oder was ? Denn wenn man´s genau nimmt, ist genau das der eigentliche Anlass der meisten Schützenfeste. Das eigentliche Schießen findet meist außerhalb des eigentlichen Schützenfestes statt.
Kommentar ansehen
10.08.2011 00:21 Uhr von Oberhenne1980
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: "Du sollst nicht saufen" ist nun mal kein Gebot...
Kommentar ansehen
10.08.2011 00:48 Uhr von mokzumquadrat
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
darfst als schwuler nicht in den schützenverein" aber schon, oder was? o.O
Kommentar ansehen
10.08.2011 03:41 Uhr von supermeier
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht: hätte er sich mehr um die Kinder- und Jugendarbeit im Schützenverband kümmern sollen um die "christlichen" Werte ausreichend zu würdigen.

Ich hoffe das Ganze hat noch ein juristisches Nachspiel für die Verantwortlichen.
Wie moralisch minderwertig und menschenverachtend kann man eigentlich sein?
Kommentar ansehen
10.08.2011 05:25 Uhr von heinzelmann12
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2011 09:30 Uhr von Python44
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte: er kleine Jungs in den A*sch gepoppt, wäre das mit den katholischen Werten absolut konform gewesen. Tut er das mit erwachsenen Männern ist das total "bäh" ;o)))
Kommentar ansehen
10.08.2011 10:30 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
..was sind in diesem verband leute an der macht? schwule dürfen heiraten und dies auch kirchlich, dürfen bundesländer regieren, dürfen die brd in der ganzen welt vertreten. aber in einem schützenverein dürfen sie nicdht sein. schützen die sich mit tobringenden geräten umgeben und gleichzeitig von der bibel reden demonstrieren die christliche grundeinstellung, mit der ich nicht ververstanden bin. haben sich denn mal die verantwortlichen die frage gestellt wieviele schwule priester es gibt?
Kommentar ansehen
10.08.2011 10:57 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
danke belgarath, nun bin ich auf dem neuen stand.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?