09.08.11 18:56 Uhr
 287
 

Neukölln-Bürgermeister Heinz Buschkowsky schließt Zustände wie in London für Berlin aus

Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky schließt Zustände ähnlich derer in London für Berlin aus, sagte er gegenüber der "Berliner Morgenpost".

In Berlin gebe es derzeit keinen Nährboden für derartige Ausschreitungen. Vorkommen könnten Unruhen allerdings überall, wenn die Gegebenheiten entsprechend sind.

Als Beispiel führt Buschkowsky an, dass die sozialen Ausgrenzungen in London erheblich größer seien als in Berlin. In Berlin gebe es noch keine No-Go-Areas.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, London, Interview, Heinz Buschkowsky
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show
Heinz Buschkowsky: "Deutschland überhebt sich mit seinem Helfersyndrom"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2011 18:56 Uhr von NetReport2000
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ob sich da Buschkovsky nicht irrt?
Der Deckel hält imho in Berlin noch dicht, weil noch genügend Gelder in die Finger potenzieller "Unruhestifter" fließt. Es wird gepampert wo immer es geht um die Gärung im Zaum zu halten.

Die soziale "Ausgrenzung" ist nach meinem Erachten sowieso eher eine bewusste Abgrenzung seitens der Betroffenen.
Kommentar ansehen
09.08.2011 19:04 Uhr von heinzelmann12
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Guck mal Herr Bürgermeister. Die Linksfaschisten stehen bereit.

[editiert]
Kommentar ansehen
09.08.2011 19:13 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Oha der deutsche Nährboden ist gut gedüngt. Warten wir mal ab, was hier noch sprießt.
Kommentar ansehen
09.08.2011 19:32 Uhr von bpd_oliver
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Natürlich: wird es keine Zustände wie in London geben. Nein, das wird noch viel schlimmer als in London.
Kommentar ansehen
09.08.2011 23:51 Uhr von cheetah181
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
AntiPro: Was ist denn ein "mini Breivik"? (meintest du vielleicht Mini-Breivik?)
Ist das jemand der nur wenige Kinder erschießt und nur kleine Bömbchen legt?

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
11.08.2011 00:33 Uhr von Zitronenpresse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
soso na dann ist ja alles klar!
Danke Herr Buschkowsky, dass wir darüber gesprochen haben.

Nur wozu?? Denn wenn dem tatsächlich so ist, können wir auf die geistigen Ergüsse dieses Herren auch genauso gut verzichten.

Das ein solcher Hofnarr es dann doch nicht lassen kann, dass angeblich selbstverständliche zu bequatschen, kann ja wohl nur eines bedeuten: Das es KEINE Selbstverständlichkeit ist!

Der Innenminister rennt auch gleich mit Volldampf in die gleiche Falle.

Tausend Dank dafür! Jetzt dürfte es auch dem Dümmsten nicht entgangen sein, woher der Wind weht!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show
Heinz Buschkowsky: "Deutschland überhebt sich mit seinem Helfersyndrom"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?