09.08.11 14:20 Uhr
 160
 

Neues Versorgungsstrukturgesetz erleichtert Wechsel der Krankenkasse

Der Wechsel zu einer anderen Krankenkasse soll für die Versicherten künftig einfacher sein als bisher. Dafür sorgt das kürzlich verabschiedete Versorgungsstrukturgesetz (ShortNews berichtete).

Das Bundeskabinett reagiert damit auf den Versuch mehrerer gesetzlicher Krankenkassen, Antragsteller abzuwimmeln, die von der insolventen City BKK zu ihnen wechseln wollten. Dies werde künftig nicht mehr möglich sein, sagte Gesundheitsminister Daniel Bahr.

Bußgelder in Höhe von 50.000 Euro pro verweigerter Aufnahme können verhängt werden. Darüber hinaus wird der gesamte Wechselprozess vereinfacht: Insolvente Krankenkassen müssen den Mitgliedern außer der Mitteilung über die Insolvenz einen neutralen Aufnahmeantrag und Liste möglicher Anbieter zusenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wechsel, Gesetz, Krankenkasse
Quelle: www.1a-krankenversicherung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?