09.08.11 13:03 Uhr
 11.835
 

Bad Oeynhausen: Kinder konnten Versuchung im Supermarkt nicht widerstehen

In einem SB-Markt in Bad Oeynhausen stahlen drei Geschwister im Alter von fünf, sechs und zehn Jahren Süßigkeiten und kosteten diese in der Kinderspielecke des Ladens.

Ein Ladendetektiv entdeckte die drei mit einem Karton voll Schokolade, Sprühsahne, Lutscher, Gummibärchen und viele andere Leckereien. Zusammen hatten die Kinder 39 Artikel aus dem Supermarkt genommen und die meisten davon auch geöffnet und probiert.

Die Marktleitung erstattete keine Anzeige, aber die Kinder wurden von der Polizei nach Haus gebracht und erhielten eine Standpauke von ihrer Mutter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: promises
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Supermarkt, Süßigkeit, Bad Oeynhausen, Versuchung
Quelle: www.polizei.nrw.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2011 13:09 Uhr von Sje1986
 
+4 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.08.2011 13:11 Uhr von Showtime85
 
+58 | -11
 
ANZEIGEN
Und wo waren die Eltern??? ?
Kommentar ansehen
09.08.2011 13:19 Uhr von Parker_Lewis
 
+43 | -93
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.08.2011 13:24 Uhr von andi_25
 
+41 | -22
 
ANZEIGEN
Also: @Parker_Lewis

Du hast keine Kinder oder, wenn ich so was Lese bekommen Plack, da gehörten die Eltern gleich angezeigt die so was machen, es gibt andere Erziehungsmethoden.
Kommentar ansehen
09.08.2011 13:30 Uhr von Parker_Lewis
 
+30 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.08.2011 13:33 Uhr von Nebelfrost
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
zitat: "Die Marktleitung erstattete keine Anzeige"

hätte wohl auch nicht wirklich viel gebracht, da alle drei kinder noch nicht straffähig sind.
Kommentar ansehen
09.08.2011 13:35 Uhr von Nebelfrost
 
+40 | -23
 
ANZEIGEN
@parker_lewis: wer kinder schlägt, muss geistig ein sehr sehr armer und bedauerlicher mensch sein.
Kommentar ansehen
09.08.2011 13:39 Uhr von andi_25
 
+23 | -12
 
ANZEIGEN
@Parker_Lewis: Also bei mir hat die "Du du du" Methoden bei Kleinigkeiten immer gelangt und Funktioniert.

Und an den Stellen wo andere vielleicht zuschlagen würden gibt es dann halt mal bei Schönen Wetter Hausarrest, oder vor dem Freibad erst mal was im Haushalt Helfen.

In meinen Augen und ich denke auch in deren der Kinder ist das mehr Strafe als Ihnen weh zu tun, was übrigens auch Verboten ist.
Kommentar ansehen
09.08.2011 14:20 Uhr von Schwertträger
 
+24 | -10
 
ANZEIGEN
@andi_25:Ein Ladendiebstahl ist aber keine Kleinigkeit.
Den Kindern das zu vermitteln, damit fängt es schon mal an.
Den Kindern muss klar werden, dass sie hier eine sehr hohe Grenze überschritten haben. vor allem der/die Zehnjährige muss harte Sanktionen zu spüren bekommen.
Ob das nun unbedingt ein Arschvoll sein muss, ist eine andere Sache. Allerdings ist der dann wenigstens schnell überstanden, wirkt aber lange nach.

Ich habe früher lieber einen Arschvoll bekomen, als Stubenarrest, auch wenn ersteres nur dreimal vorgekommen ist und ich zwei davon verdient hatte.



Und im Haushalt zu helfen, ist ja eh Standard und keine Strafe. Den Kindern beizubringen, dass Haushaltsmithilfe Strafe ist, halte ich für den gänzlich falschen Weg.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
09.08.2011 14:33 Uhr von andi_25
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Ich habe e das jetzt nicht genauer Ausgeschmückte ;-)

Normale ist Geschierspüler ein und ausräumen jups oder den Müll raus bringen, aber es gibt sachen die Sie "noch hassen" und nicht gerne machen.

Ich habe auch nicht gesagt das es eine Kleinigkeit ist, aber man kann das schon vermitteln, sagen wir mal so mein Jüngster hat letztes Jahr Kaugummis eingesteckt, es war ein Wochenende Haussarest und 2 - 3 normal Klärende Gespräche und er hat es Kapiert.

Schreibst selber du hast lieber den "arsch" volbekommen als Stubenarrest, ich denke da liegt das Problem auch,
Schlagen ist nicht nur nicht OK sondern es Tut weh, 30 Minuten später ist es wieder vergessen, ein Bankräuber wird ja auch nicht ausgepeitscht sondern bekommt Arrest.

Daher sehe ich das so und es Funktioniert ja wie ich sehe, das dieses die härtere Strafe ist und sich man danach 2 mal überlegt noch mal so was zu machen wenn man im Zimmer Sitzt und die anderen draußen Fußball Spielen.
Kommentar ansehen
09.08.2011 14:48 Uhr von 1ns4n3x
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Nobelfrost: Eltern haften für ihre Kinder ;D
Kommentar ansehen
09.08.2011 14:52 Uhr von andi_25
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@1ns4n3x: Leider (zum Glück) nicht

Kam auch letztens im TV bei den Meisten rechts Irrtürmern.
Kommentar ansehen
09.08.2011 14:57 Uhr von Floppy77
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das: war wohl die ständige Qualitätskontrolle? ;)

Zumindest der zehnjährige müsste wissen, das sowas nicht rechtens ist.
Kommentar ansehen
09.08.2011 14:58 Uhr von 1ns4n3x
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@andi_25: Oh. Danke für die Info, da hab ich wohl was verpasst. Aber ich finde in manchen Fällen wäre es garnicht mal so schlecht.
Kommentar ansehen
09.08.2011 15:31 Uhr von kingmax
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Parker_Lewis: Hast du kinder oder nicht ?
Kommentar ansehen
09.08.2011 15:34 Uhr von Gorli
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Parker_Lewis: Es gibt wesentlich bessere Methoden als Erziehungsmaßnahme, die auch wesentlich mehr erreichen. Ich hatte mal im Supermarkt eine Mutter erlebt die ihrem Kind etliche mal gesagt hat, dass es nicht die Schokolade mitnehmen darf. Und irgendwann nahm die Mutter das Kind und hat ihm ernst erklärt, dass sie extrem enttäuscht sei und dass er nun auch andere Sanktionen (war Abendessen glaub ich) bekommt. Das Kind hat dann natürlich geheult, aber die Mutter war da hart und hat die Strafe durchgezogen. Das merkt sich der Junge auch mehr als einen Wunden Po.

Das funktioniert natürlich nur, wenn man das von klein auf konsequent durchzieht. Assikindern ohne Gewissen und denen eh alles scheissegal ist kann man mit solchen Methoden nicht mehr kommen.
Kommentar ansehen
09.08.2011 15:35 Uhr von Delerium83
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, falscher Thread...

[ nachträglich editiert von Delerium83 ]
Kommentar ansehen
09.08.2011 15:37 Uhr von sneijder87
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
in 15 jahren lacht man darüber ! hauptsache, diese kinder merken irgendwann, dass es falsch ist
oder: sie kriegen möglicherweise keine süßigkeiten zuhause
Kommentar ansehen
09.08.2011 16:32 Uhr von JesusSchmidt
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@Jalapeno. wie alt bist du denn? :-D

mundraub gibt es seit 1975 nicht mehr und bestraft wurde er auch. 500,- dm oder bis zu 6 wochen knast.

dieses anti-gewalt-gedöns in der erziehung nimmt allmählich beängstigende züge an. bei den unmengen von arschlochkindern in freier wildbahn frage ich mich gelegentlich schon, ob ´n arschvoll oder wenigstens ´n klaps nicht besser wäre als nur: "du du du!". letzteres verpufft vielfach wirkungslos. spätestens dann, wenn kinder beim ausloten ihrer grenzen feststellen, dass es gar keine grenzen gibt.
Kommentar ansehen
09.08.2011 16:34 Uhr von Hoschman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
prügel??? also prügel gabs doch mal vor paar jahrzehnten als erziehungsmethode oder?

gibt viele arten seinen kinder respekt beizubringen und (jetzt kommts" dem kind ein rechtsbewußtsein zu vermitteln.

ich spreche mich nicht frei, wenn ich sage, das mein kleiner mal nen leichten klaps auf die windel bekommen hat, aber dies geschah niemals mit gewalt, es sollte eher vermitteln, das da an diesem punkt etwas ist, was so nicht geht.
ich denke es handhaben viele eltern so, das ein leichter klaps zum nachdenken ok ist... aber verprügeln? wie arm....

wie gesagt, mit dem klaps meine ich keine gewalt ansich.


zur news sage ich nur:

lächerlich! warum?
nunja, sowas passiert doch jeden tag nicht nur einmal sondern millionenfach!
es macht doch auch keiner ne news, wenn ne ampel auf grün schaltet oder?
das soll die tat nicht verharmlosen, aber wenn man wegen jedem ladendiebstahl ne news schreibt... oweia, dann befürchte ich, das shortnews sich bald umbenennen darf.

besonders lächerlich fand ich ja den satz:

"Die Marktleitung erstattete keine Anzeige"

ja wen oder was wollen die denn anzeigen?
die kinder sind allesamt nicht strafmündig, also wäre das auch mehr als hirnlos.
Kommentar ansehen
09.08.2011 16:38 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Parker_Lewis: Ich kann mich noch an meinen zweiten Ladendiebstahl erinnern, der nicht so erfolgreich war wie der Erste wo ich mit meinem Kumpel (wir waren so 7 oder 8 Jahre) im Kaufhaus zwei matchBox Autos einsteckten.

Ich dand das Überführem vom Detektiv, die Sitzerei im Büro des kaufhauses und das Warten auf die "Polizei" die man uns ankündigte, falls keiner der Eltern erreichbar wäre schlimm genug. Irgendwann kam dann meine Mutter mit einem strengen Blick rein musste dann aber dennoch etwas Schmunzeln und hat uns dann zu Hause im ruhigen Ton erklärt, dass Dies sicher schon Jeder im Leben mal gemacht hat, aber wir das nie wieder machen sollten und wir nächstes mal vielleicht nicht so viel Glück hätten.

Hat vollkommen ausgereicht. Die Lektion im kaufhaus war genug und eine Tracht prügel hätte es absolut nicht gebracht. Und geklaut habe ich auch nie wieder.

Es ist irgendwie ersckreckend, wenn man die Bewertungen hier ansieht, wieviele Leute hier offenbar ihr Kind verprügeln würden. Ein Armutszeugnis an jeden Elternteil der sowas machen würde.

Und da wundern sich einige noch über Jugendliche und deren Aggressionen, wenn man wieder diese Koma-Schläger News zu Tage bringt. Glückwunsch :)

@ JesusSchmidt

Bei dir scheint es auch nur Schwarz oder Weiß zu geben oder? Jeder der sein Kind nicht schlägt erzieht es deiner Ansicht automatisch mit "Ooooohhh is aber nich feini fein ... darfst du nich machen mein Süßer"

Keine Prügel bedeutet nicht, dass dem Kind keine Sanktion erteilt werden kann und auch nicht dass das Kind dadurch nicht lernt.

Gibt nichts Schlimmeres als wenn Kinder Angst haben müssen vor Schlägen, wenn sie mal etwas ausgefressen haben und dann z.B. nicht mehr nach Hause kommen oder sonst einen Horror schieben, wenn sie mal ein Problem haben. Als Elternteil macht man nur dann Alles richtig, wenn das Kind sich trauen kann in einer misslichen Lage, sich an die Eltern zu wenden und den konflikt auch wieder gerade zubiegen als noch schlimmer abzusacken.

[ nachträglich editiert von EvilMoe523 ]
Kommentar ansehen
09.08.2011 17:52 Uhr von xxViperxx
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
wenn ich so was Lese bekommen Plack: naja nen Klaps hatt nie geschadet
Kuck die die verhätschelte jugend an is schlimm heutzutage
Kommentar ansehen
09.08.2011 18:06 Uhr von Freedom_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und dafür eine News? Als ob das die einzigen drei Kinder in Deutschland sind, die etwas klauen.
Kommentar ansehen
10.08.2011 00:02 Uhr von ydnilber70
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
mir tun: so geistig arme leid,die meinen das schläge(also gewalt) eine option in der erziehung wäre......klar,wenn man nicht weiter weis immer feste druff.
Kommentar ansehen
10.08.2011 01:15 Uhr von DasKeksmonster
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
manche vergleichen äpfel mit birnen alle reden hier bei gewalt als wenn man das kind grün und blau schlägt das ist natürlich nciht in ordnung.
aber in meinen fall hat mich ne bestrafung also stille treppe methode nie wirklich gejuckt aber wenn ich mich errinnere ohja wen ich das mache gibts nen satz warme ohren wie man so schön sagt dann habe ich das gelassen.
man muss das unterscheiden ob man ein kind einen klaps auf den hintern gibt oder als erwachsener mann/frau sein 6 jähriges kind mit voller wucht in die fresse schlägt (was hier anscheinend viele denken)

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?