09.08.11 12:52 Uhr
 314
 

Verdacht: Herpes-Viren können durch die Nase im Gehirn landen

Amerikanische Forscher haben einen Verdacht, wonach Herpes-Viren durch die Nase ins Gehirn wandern können. Dort ist es ihnen möglich, sich zu vermehren und Schaden anzurichten.

Herpes-Viren spielen eine entscheidende Rolle bei neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson. Auch Multiple Sklerose könnte durch diese Viren beeinflusst werden.

Das Humane Herpesvirus-6 kann einen Hirnhautentzündung verursachen, aber wie genau der Virus in das Hirn gelangt ist bisher nicht belegt. Der Weg durch die Nase könnte des Rätsels Lösung sein, so die US-Forscher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Verdacht, Gehirn, Viren, Nase, Herpes
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?