09.08.11 12:51 Uhr
 247
 

Karl-Josef Laumann (CDU) fordert die Wiedereinführung der Mindestrente

Um der drohenden Altersarmut entgegenzuwirken, fordert der Chef der CDU-Arbeitnehmerschaft, Karl-Josef Laumann, die Wiedereinführung der 1992 abgeschafften Mindestrente.

Er sagte: "Wir brauchen eine Art Grundsicherung in der gesetzlichen Rente. Da gibt es ein bewährtes Instrument. Das ist die Rente nach Mindesteinkommen, die bis 1992 in Deutschland galt." Bei diesem Modell wurden geringere Löhne bei der Berechnung zur Rente höher bewertet.

Damals wurde dieses Rentenberechnungsmodell abgeschafft, weil der Niedriglohnbereich in Deutschland stark zurückgegangen war. Doch dieser Niedriglohnbereich bestehe heute wieder. Allein in NRW arbeiten 25 Prozent der Arbeiter für einen Stundenlohn von weniger als acht Euro.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Rente, Wiedereinführung, Karl-Josef Laumann
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2011 12:51 Uhr von leerpe
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja von Herrn Laumann sehr ehrenhaft. Allerdings wird er bei seiner Parteiführung nicht auf Gegenliebe stoßen. Die brauchen das Geld, um es in Europa zu verschenken, oder in die eigene Tasche zu wirtschaften.
Kommentar ansehen
09.08.2011 13:12 Uhr von Delios
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Und so beginnt es.": Um mal einen Film zu zitieren.

Die Mindestrente (Festrente) ist längst beschlossene Sache. Nur bisher traut sich kein Politiker damit an die Öffentlichkeit.
Das es jetzt einer anspricht, heißt nur dass die Bevölkerung langsam dran gewöhnt werden soll.
Wen das Thema näher interessiert kann sich ja mal das Rentensystem in den skandinavischen Ländern anschauen (Wiki)...
Kommentar ansehen
09.08.2011 14:32 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt eine "Mindestrente" Man nennt es heute "HarzIV"

Wirklich beschämend und peinlich für Deutschland, das sich im Ausland als "boomendes Vorzeige-Wirtschafts-Paradise" verkauft und es nicht einmal schaft den Arbeitern die für diese "Wirtschafts-Wunder" hart und fleissig gearbeitet haben, eine angemessene Altersversorgung zu garantieren !

Wenn ich über sowas nachdenke - kann man nicht unbedingt "stolz" auf Deutschland sein - sondern sich nur noch schämen !
Kommentar ansehen
09.08.2011 15:54 Uhr von machi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der kommt wohl so langsam in die Jahre

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?