09.08.11 12:51 Uhr
 241
 

Karl-Josef Laumann (CDU) fordert die Wiedereinführung der Mindestrente

Um der drohenden Altersarmut entgegenzuwirken, fordert der Chef der CDU-Arbeitnehmerschaft, Karl-Josef Laumann, die Wiedereinführung der 1992 abgeschafften Mindestrente.

Er sagte: "Wir brauchen eine Art Grundsicherung in der gesetzlichen Rente. Da gibt es ein bewährtes Instrument. Das ist die Rente nach Mindesteinkommen, die bis 1992 in Deutschland galt." Bei diesem Modell wurden geringere Löhne bei der Berechnung zur Rente höher bewertet.

Damals wurde dieses Rentenberechnungsmodell abgeschafft, weil der Niedriglohnbereich in Deutschland stark zurückgegangen war. Doch dieser Niedriglohnbereich bestehe heute wieder. Allein in NRW arbeiten 25 Prozent der Arbeiter für einen Stundenlohn von weniger als acht Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Rente, Wiedereinführung, Karl-Josef Laumann
Quelle: www.open-report.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2011 12:51 Uhr von leerpe
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja von Herrn Laumann sehr ehrenhaft. Allerdings wird er bei seiner Parteiführung nicht auf Gegenliebe stoßen. Die brauchen das Geld, um es in Europa zu verschenken, oder in die eigene Tasche zu wirtschaften.