09.08.11 12:45 Uhr
 420
 

Debatte: Anonymität - wird künftig nur noch ein Klarname erlaubt sein?

Bundesinnenminister Friedrich hatte ein Verbot der Nicknamen im Internet gefordert. Obwohl dieses Statement inzwischen relativiert wird, stellt sich die Frage, was eine Durchsetzung dieses Gesetzes bedeuten würde. Opposition und Internetfreunde machen sich gegen diese Idee stark.

Die Internetplattform Google hatte bereits im Juli User mit eindeutigen Nicknamen gelöscht und identifizierbare Namen ihrer User gefordert. Als positive Aspekte wird ein besserer Umgang miteinander und eine entspanntere Atmosphäre angegeben. Auch Facebook fordert seine Nutzer zum Klarnamen auf.

Allerdings ist es eine der Grundeigenschaften, dass man sich im Internet anonym äußern kann. Diese Nicknamen schützen die Nutzer vor Konsequenzen, was gerade in totalitären Ländern wie China, ein nicht unerheblicher Aspekt ist. Auch können Opfer unerkannt vor ihren Tätern öffentlich werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Name, Digital, Debatte, Zwang, Anonymität
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2011 13:50 Uhr von J-o-h-a-n-n-e-s
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Realitätsfremd? Mal abgesehen von den China und Co: Ich laufe ja auch nicht durch die Innenstadt und teile jedem mit, wie ich heiße.

Klar wäre alles anders, wenn jeder unter seinem echten Namen unterwegs wäre, aber es wäre eben auch alles anders, wenn es keine Waffen, weniger CO2 und intelligentere Politiker gäbe...
Kommentar ansehen
09.08.2011 13:54 Uhr von pippin
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat wohl jemand Angst vor Kritikern.

Okay, vorgeschoben werden jetzt wieder die Extremisten aller Art, die sich hinter ihren Nicks verstecken und ihren Dreck ins Netz ausscheiden. Aber es ist doch immer wieder das gleiche Schema.

Was ich mich immer wieder frage, wie die so einen Unfug technisch und dann auch noch weltweit durchsetzen wollen?
Wer sich auch nur ein wenig mit dem Internet auskennt, weiß wie einfach man solche "Hindernisse" umschiffen kann.

Allerdings führt solches Wissen schonmal dazu, dass man sich als unbescholtener Bürger von Politikern pauschal als Verbrecher bezeichnen lassen muss. Ich sage nur "Zensursula" und ihre Websperre *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
09.08.2011 14:33 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dies würde ein Klarnamenzwang bedeuten: http://www.stern.de/...

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
09.08.2011 14:41 Uhr von Götterspötter
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wie praktisch das doch wäre :): Frauen die sich in einem Dating-Chat mit seinem richtigem Namen aufhalten müssen ..... können so für Sexualstraftäter viel einfacher lokalisiert werden .....

Und unsere lieben "Kinderf****" Was ein Spass gleich den richtigen Namen zu erfahren - da braucht es nur noch Goggle Maps und schon weiss man wo die/der Kleine zur Kindertagestätte geht und wo der nächste Spielplatz ist ......

"Künstlernamen" gibt es dann ja auch nicht mehr ..... weil unsere Stars und Sternchen sich ja auf Ihren HP´s und Blogs jetzt Outen müssen - wie Sie richtig heissen

UND :D wenn mir hier dann demnächt jemand blöd kommt - ........ gibts Haue vor der Haustür

In diesem Zuge wäre ich auch dafür, das jeder mit einem Namenschild durch die Stadt laufen muss - immerhin - Ich will doch wissen wie die dort alle richtig heissen :)

Sarkasmus off
Kommentar ansehen
09.08.2011 18:58 Uhr von Registrator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bundesinnenminister Friedrich: Les dir mal den Beitrag von Götterspötter durch. Der kann im Gegensatz zu dir schlussfolgern.

„In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat.” Carl von Ossietzky

Wird dann wohl schwieriger.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?