09.08.11 12:25 Uhr
 1.766
 

Dänemark: Im September will man mit dem Aufbau von Grenzanlagen beginnen

Schon im nächsten Monat will Dänemark damit beginnen, neue Grenzanlagen an der Grenze zu Deutschland zu errichten.

Dabei soll eine Grenzanlage nach Angaben des Direktors der dänischen Zollbehörde, Erling Andersen, auch auf deutschem Staatsgebiet entstehen.

Geplant ist, vor dem Autobahnübergang Ellund Schilder aufzustellen, die zur Geschwindigkeitsregulierung genutzt werden sollen. Außerdem werden Signalanlagen und Schranken errichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Grenze, September, Dänemark, Aufbau
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2011 12:49 Uhr von linuxu
 
+18 | -15
 
ANZEIGEN
dann verstehe ich nicht: warum Dänemark der EU nicht ganz den Rücken kehrt.
Im April 2008 haben sie in einer Volksabstimmung dem EU-Reformvertrag von Lissabon zugestimmt.

Mir Kommt da der Verdacht man will nur die Vorteile der EU nutzen und von den Nachteilen will man nichts wissen.

Ich finde es sehr gut das die Grenzen offen sind.
Kommentar ansehen
09.08.2011 12:53 Uhr von Serverhorst32
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
Dagegen Viele Länder haben erkannt, dass vorallem zwei Gruppen die offenen Grenzen ausnutzen und zwar Kriminelle und Illegale Einwanderer.

Beide Gruppen sollte niemand im Land haben wollen, gut Deutschland ist die ausnahme die nimmt jeden und finanziert jeden, aber sonst eben nicht.

Deshalb sind die Grenzkontrollen doch gut. Ich habe damit kein Problem auch wenn ich so noch nie über ne Grenze gefahren bin weils mitm Roller zu weit wäre aber ist doch shice egal nen ausweis herzuzeigen.
Kommentar ansehen
09.08.2011 14:10 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@Serverhorst: Genau darum: >Ich habe damit kein Problem auch wenn ich so noch nie über ne Grenze gefahren bin weils mitm Roller zu weit wäre aber ist doch shice egal nen ausweis herzuzeigen.<

Du vergisst, dass wenn 1000 Leute den Ausweis vorzeigen müssen, das zu sehr langen Staus führt.
Staus aber kosten Geld, weil Zeit geld bedeutet. Und das nicht nur für Geschäftsleute, sondern auch für Privatleute.

Ich bin nicht generell gegen Grenzkontrollen, aber ich sehe auch ganz klar die Nachteile. Vor allem, wenn zur Urlaubszeit die Dänen wegen des Ansturms eh fast alles durchwinken müssen, weil sonst der Tourismus zurück geht, auf den sie dringend angewiesen sind.
Also werden Dunkelhäutige auf Verdacht rausgewunken. Ist nicht ganz das Gelbe vom Ei und schürt Unruhen.


Selbst die Schweizer, die ihre Grenzkontrollen ja nie abgeschafft haben, kontrollieren nur medienwirksam. In der Nacht steht da fast niemand und Ausweise kontrollieren sie auch nicht. Nur tagsüber auf den Hauptstrecken machen sie einen Riesen-Tamtam, sehr martialisch, um zu zeigen, dass es nicht einfach ist, über die Grenze zu kommen.

Einen Grenzzaun gibt es aber nicht, also kann man auf jedem dusseligen Feldweg über die Grenze, wenn man denn unbedingt illegal rüber möchte.


Was uns hier in Norddeutschland angeht, haben die Illegalen eigentlich eher nicht groß zugenommen, seitdem die Grenzen offen sind. Die kamen vorher halt über die angesprochenen Kanäle.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
09.08.2011 15:03 Uhr von Montrey
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Dänemark: ist ein souveräner Staat und hat damit also das Recht auf eigen bestimmung der Grenzen zum Schutz der Heimat.
Kommentar ansehen
09.08.2011 15:17 Uhr von Peter323
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Montrey: jo, dann sollten die souverän auch aus dem Schengen- und Grenzabkommen austreten und sich nicht nur die Vorteile rauspicken, das ist nämlich alles andere als souverän und partnerschaftlich gegenüber anderen souveränen Länder :)
Kommentar ansehen
09.08.2011 16:37 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Welche 5 Idioten klicken da auf Minus, ohne auch nur ein einziges Gegenargument zu bringen?
Kommentar ansehen
09.08.2011 16:59 Uhr von Peter323
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: hast Recht, das würde zu langen Staus führen.

Ich bin schon oft über die Grenzen gefahren, aber nur wirklich ganz selten kontrolliert wurden und in der Schweiz sogar noch nie.

Was mir auffällt, die ziehen auffällig viele Menschen mit schwarzer Hautfarbe raus und z.B. Autos aus dem Land mit dem Nummernschild BG oder generell Ostblockländer und das selbst in den Mittelmeerländer.

Also mit nem BG Nummernschild würd ich dir sogar ne Garantie geben, dass du an der nächsten Grenze rausgezogen wirst, das hab ich echt schon so oft erlebt.
Kommentar ansehen
09.08.2011 17:17 Uhr von daiden
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
peter: warum wohl?
Kommentar ansehen
09.08.2011 17:24 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lol am geilsten: waren immer noch die kläglichen erprssungsversuche deutscher politiker, wie sie geraten haben deswegen den dänen beleidigt zu sein und seinen urlaub woanders zu verbringen...manchmal fragt man sich schon echt von was für vollpfosten man hier eigentlich regiert wird
Kommentar ansehen
09.08.2011 17:48 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Nicht so abwegig: Es gibt in der Tat etliche Urlauber, denen früher die grenzkontrollen auf den Geist gingen, und die deshalb nicht gern nach Dänemark gefahren sind.
Genau dieses Argument kam und kommt deshalb auch von DÄNISCHEN Politikern und Interessengruppen der Tourismusbranche, die die Auswirkungen von Grenzkontrollen sehr wohl an den Besucherzahlen ablesen können.

Gerade Oster-, Pfingst-, Weihnachtsurlauber sind da empfindlich, ... und haben genügend Alternativziele.
Kommentar ansehen
09.08.2011 20:56 Uhr von sebix
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
War in den letzten 6 Jahren: 3 mal in Dänemark zum Kurzurlaub. Das Thema hat sich nun gegessen. Die können sich verfpeiffen.

Sebix

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?