09.08.11 11:49 Uhr
 1.434
 

Philippinen: Jesus mit Holzpenis im Gesicht sorgt für Wirbel - Ausstellung geschlossen

Auf den Philippinen wurde eine Kunstausstellung geschlossen, da es in dem katholischen Land Widerstand gegen einige der Kunstwerke gab.

Größter Stein des Anstoßes ist ein Bild von Jesus Christus, an das ein Holzpenis geklebt wurde.

Der Präsident höchstpersönlich schaltete sich ein und teilte mit, dass vorhandene Rechte andere Menschen nicht in ihren eigenen rechten beschneiden sollten.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Gesicht, Penis, Wirbel, Jesus
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2011 12:29 Uhr von Anti.Religious
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Religion mal außer Acht: Aber was ist daran Kunst?
Kommentar ansehen
09.08.2011 13:29 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@anti.religious: zitat: "Aber was ist daran Kunst?"

kunst ist heutzutage das, was du anderen leuten als kunst verkaufen kannst :-(
Kommentar ansehen
09.08.2011 16:19 Uhr von max_inator
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig so: das war der wahre „Jesus“, ein Penisgeschicht :D über den keiner bescheid weiß, kein einziger Historiker hatte in der Zeit als er gelebt hat über ihn geschrieben. Erst nach seinem Tot fingen die Geschichten über Ihn an.

Schlaue Menschen die viel Geld haben wollte, haben die perfekte Idee gehabt um Menschen, sozusagen für Illusionen Zahlen zu lassen?!!! Ja richtig Illusionen, alle erstunken und erlogen. Für was braucht der Papst Geld? Ich dachte er ist da um den armen zu helfen? Dann nimm ein Besen und mach dich nützlich und verlange kein Geld von den armen Leuten!!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?