09.08.11 11:44 Uhr
 141
 

Ski-Dopingprozess in Österreich: Codeword für Epo war "Katzenfutter"

Es sah nicht so aus, als wäre der Ex-ÖSV-Betreuer Walter Mayer gerade auf dem Weg ins Gericht. Gutgelaunt nahm der ehemaligen Trainer des Skiverbandes (ÖSV) auf seiner Anklagebank Platz, wo er sich wegen vermeintlichem Doping verantworten muss.

Der 54-Jährige soll eine Schlüsselfigur in einem Doping-Netzwerk gewesen sein und Epo oder Wachstumshormone im großen Stil besorgt haben.

Dabei operierte man immer mit Geheimwörtern, so ein Zeuge: "Der Mayer hat Angst gehabt, dass sein Telefon abgehört wird. Also war Katzenfutter das Codewort."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Doping, Ski, Katzenfutter
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?