09.08.11 11:37 Uhr
 212
 

Londoner räumen auf - Organisation durch Twitter

Hilfsbereite Londoner Bürger haben sich zusammengeschlossen um gemeinsam das durch die Krawalle entstandene Chaos in ihrer Stadt aufzuräumen.

Bei der Organisation hilft ihnen ein Twitteraccount mit dem Namen "Riotcleanup". So wird ausgetauscht wo man sich trifft um die Straßen und Geschäfte aufzuräumen.

Auch über die sogenannten "Hashtags" kommuniziert man, hier sind es "#riotcleanup" und "#riotwombles".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsechode
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: London, Twitter, Organisation, Hashtag
Quelle: www.newsecho.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2011 11:39 Uhr von alphito
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein sinnvoller Nutzen: Endlich werden Twitter & Co. mal sinnvoll genutzt ;)
Kommentar ansehen
09.08.2011 18:27 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier wird aufgeräumt: http://photoshoplooter.tumblr.com/

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?