08.08.11 19:09 Uhr
 263
 

Ölpreise geben weiter deutlich nach

Zum Start in die neue Handelswoche ging es für die Ölpreise erneut deutlich abwärts. Ausschlaggebend war die weltweite Schuldenkrise, die zur Verunsicherung der Anleger beitrug.

Der Preis für ein Fass (159 Liter) Öl der Nordseesorte Brent gab am heutigen Montag um 3,55 US-Dollar gegenüber Freitag nach. Damit notiert Brentöl (September-Kontrakt) derzeit bei 105,82 US-Dollar (umgerechnet 74,40 Euro).

Öl der Sorte West Texas Intermediate gab um 3,13 US-Dollar auf 83,75 US-Dollar pro Barrel nach. In der letzten Woche hatten die Ölpreise bereits etwa um zehn Dollar nachgegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Ölpreis, Öl
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2011 21:02 Uhr von cvzone