08.08.11 19:09 Uhr
 265
 

Ölpreise geben weiter deutlich nach

Zum Start in die neue Handelswoche ging es für die Ölpreise erneut deutlich abwärts. Ausschlaggebend war die weltweite Schuldenkrise, die zur Verunsicherung der Anleger beitrug.

Der Preis für ein Fass (159 Liter) Öl der Nordseesorte Brent gab am heutigen Montag um 3,55 US-Dollar gegenüber Freitag nach. Damit notiert Brentöl (September-Kontrakt) derzeit bei 105,82 US-Dollar (umgerechnet 74,40 Euro).

Öl der Sorte West Texas Intermediate gab um 3,13 US-Dollar auf 83,75 US-Dollar pro Barrel nach. In der letzten Woche hatten die Ölpreise bereits etwa um zehn Dollar nachgegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Ölpreis, Öl
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn