08.08.11 18:21 Uhr
 101
 

St. Pölten: Mann niedergestochen - Lebensgefährtin unter Tatverdacht

Franz G. wurde mit einem 29 Zentimeter langem Messer im Rücken aufgefunden.

Seine Lebensgefährtin rief die Polizei und behauptete zunächst, dass ein Unbekannter den 58-Jährigen verletzt hätte. Später jedoch erzählte sie, selbst zugestochen zu haben.

Die Tatwaffe ist 29 Zentimeter lang und 15 Zentimeter breit. Franz G. schwebt noch immer in Lebensgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pricks15
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Österreich, Messer, Tatverdacht
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2011 18:21 Uhr von Pricks15
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tragisch wie es unter Paaren immer zu solch extremen Gewalttaten kommen kann. Hoffe dem Mann geht es bald wieder gut.
Kommentar ansehen
08.08.2011 18:26 Uhr von Motzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
29 cm lang und 15 cm breit? Das war scheinbar kein Messer, sondern, ein eher Fallbeil!
Jemanden heimtückisch erstechen? Ab in den Knast und Schlüssel wegwerfen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?