08.08.11 16:12 Uhr
 7.713
 

Italienische Presse vergleicht Angela Merkel mit Adolf Hitler

Nachdem bereits in Griechenland historische Nazi-Vergleiche in Bezug auf Deutschland angestrengt wurden (ShortNews berichtete), scheint nun ähnliches Verhalten in der italienischen Presse aufzukommen.

Hintergrund ist aktuell in Italien, wie im Frühjahr in Griechenland, die fehlende Bereitschaft Deutschlands, weiterhin dem Europäischen Rettungsfond bedingungslos Milliarden zum Aufkauf von Staatsanleihen auf Ramsch-Niveau zur Verfügung zu stellen.

In der italienischen Presse wird das knausrige Verhalten Deutschlands sehr negativ und als bewusste Provokation Deutschlands angesehen, schließlich schadet Deutschland doch dem Euro mit diesem Verhalten und gerät in den Verdacht, nationale Interessen zu verfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Angela Merkel, Presse, Adolf Hitler, Meinung
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

49 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2011 16:21 Uhr von Earaendil
 
+114 | -7
 
ANZEIGEN
Haha is schon geil..alles NAZI ,was nicht in den Kram passt.
Kommentar ansehen
08.08.2011 16:23 Uhr von ManiacDj
 
+66 | -2
 
ANZEIGEN
Na toll: es wird sich niemals ändern.
Wenn wir nicht einmal so spuren wie die anderen es möchten sind wir wieder die bösen Nazis....
Kla es gibt auch andere die das Vorurteil nicht haben aber das ist leider noch nicht die Regel.
Kommentar ansehen
08.08.2011 16:30 Uhr von CaptainSowieso
 
+47 | -3
 
ANZEIGEN
Ach was: Natürlich folgen wir damit nationalen Interessen. Ich hab nämlich keine Lust die Fehler der betreffenden Regierungen mit meinem Lohn auszubügeln. Die Leute aus Italien und Griechenland würden von meinem Geld dann eh lange Zeit nichts sehen, da man ja sooo sehr auf sparen aus ist (also die Regierungen Griechenland und co)

[ nachträglich editiert von CaptainSowieso ]
Kommentar ansehen
08.08.2011 16:31 Uhr von ThePunisher89
 
+35 | -5
 
ANZEIGEN
Sowas kommt aus einem Land, in dem der Faschismus gerade wieder Hoffähig wird und nur nationale Interessen verfolgt werden.
Wir müssen aber trotzdem erstmal an UNS denken, wir können nicht buckeln ohne Ende, nur um irgendwelche Pleiteländer zu retten, das geht einfach nicht. Die EU ist eine Gemeinschaft, in der eben nicht nur einer der Zahlmeister sein sollte.
Kommentar ansehen
08.08.2011 16:39 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
Kommen sich die PIIGS mit ihrer Schnorrer-Haltung nicht doch ein kleines bisschen unverschämt vor? Nur ein winziges bisschen vielleicht?
Kommentar ansehen
08.08.2011 16:50 Uhr von nostrill
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
lol: man fragt sich was wäre wenn wir hitler nicht gehabt hätten. irgendwie wirkt das alles lange nicht mehr einfallsreich xD
Kommentar ansehen
08.08.2011 16:50 Uhr von Kappii
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
aha: "In der italienischen Presse wird das knausrige Verhalten Deutschlands sehr negativ und als bewusste Provokation Deutschlands angesehen"

Richtig, liebe Italiener, Deutschland steht in Zeiten der Krise nur aus einem Grund besser da. Weil wir unfähige Länder blamieren wollen. Schadenfreude halt.
Kommentar ansehen
08.08.2011 17:02 Uhr von Montrey
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
Italien pisst uns ans Bein?! Ein Land wo ein Berlusconi regiert ?Der ein ganze Nation international blamiert ?! Der x mal wieder gewählt wird ? Die beschweren sich ? Die ?!!?!?

Kein Verständniss.
Kommentar ansehen
08.08.2011 17:35 Uhr von dinexr
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Ignorieren? Ich bin dafür, dass wir einfach alles, was mit Nazis o.Ä. verglichen wird, konsequent ignorieren und nicht darauf reagieren.

So wie (idR.) Firmen Gerüchte nicht kommentieren oder Regierungen nicht mit Terroristen verhandeln, können wir auch mit der Nazikeule umgehen - nur son Vorschlag.
Kommentar ansehen
08.08.2011 17:46 Uhr von Sarah0117
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
laaangweilig ihr wiederholt euch :-D: Och ja immer wieder das gleiche, andere Vergleiche haben Sie wohl nicht mehr gefunden?

Made in Greece :-D
Kommentar ansehen
08.08.2011 17:51 Uhr von mokzumquadrat
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
das ist wirklich monate her, dass ich soviele merkel-politik bejahende kommentare auf einmal gelesen habe.

scheinbar bringen ihr schlechte nachrichten im ausland gute gesinnungen im inland.
Kommentar ansehen
08.08.2011 17:52 Uhr von ElChefo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon, das diese Vergleiche langsam aber sicher langweilig werden...

...ist dieser Vergleich sogar äusserst unpassend. Schliesslich wird ja kritisiert, das Merkel bzw. die Regierung ja so knausrig wäre, auch und gerade Italien gegenüber. Dabei war doch der kleine Österreicher eher äusserst bemüht, seinen Kopf möglichst tief in den After des direkten Nachfolger der Cäsaren zu integrieren? Schliesslich sollte doch auch eine Triumphsäule in Berlin zu Ehren des Duce gebaut werden. Germania sollte sich doch an Rom messen lassen.

...in der traditionellen italienischen Polemik hätten sie die Merkel vielleicht eher mit Stalin und den bösen Kommunisten verglichen. Naja. Profilneurose halt.
Kommentar ansehen
08.08.2011 18:10 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ ephemunch: "Scheiße, ich kann eure Naivität nicht ertragen. Anstatt sich mit der Bevölkerung zu solidarisieren beleidigt man die und stellt sie neben der korrupten Regierung."

Wozu denn solidarisieren? Ich werfe die Italiener doch gar nicht mit ihrer Regierung in einen Topf, nur ist eigentlich jeder für sich selbst verrantwortlich (auch Staaten!) und sollte sich nicht immer darauf verlassen, dass einen andere auffangen...
Kommentar ansehen
08.08.2011 18:23 Uhr von mohinofesu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
News: Super geschrieben, schön zynisch :D
Kommentar ansehen
08.08.2011 18:34 Uhr von uncut
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
immer: echt immer kommen die gleich mit den nazi scheiss,,idioten
Kommentar ansehen
08.08.2011 18:46 Uhr von raterZ
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
pfff das ist doch alles nur schauspielerei. man kann natürlich nicht sofort zu allem JA & Amen sagen - das würde die wähler total vergraulen. kurz gras drüber wachsen lassen, dann fließen die milliarden auch nach italien, spanien und bald frankreich.

und das ganze ist auch vernünftig, weil das system eh crasht. man kann das ganze damit aber wenigstens noch ein paar monate hinauszögern. bald ist eh schluss mit dollar und euro.
Kommentar ansehen
08.08.2011 19:07 Uhr von LLCoolJay
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
gerät in den Verdacht, nationale Interessen zu ver: ja und? Ist mal an der Zeit, dass unsere Politiker das tun.
Kommentar ansehen
08.08.2011 19:26 Uhr von hotzpotz
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Es gibt also scheinbar immer noch Leute, die glauben, das Geld aus dem lustigen Rettungsschirm würde tatsächlich in die "bösen, bösen" Länder fließen, die nicht mit Geld umgehen können und die uns deshalb alle ruinieren werden. Cool. Dann guckt mal, wessen Wucherzinsen mit dem Geld tatsächlich bezahlt werden, wo das Geld tatsächlich hinfließt und wer sich dabei - erneut auf Steuerzahlerkosten - eine goldene Nase verdient. Dabei sind diese Wucherzinsen ja eigentlich genau deshalb so hoch, weil für die Gläubiger eben ein erhöhtes Ausfallsrisiko besteht. Seltsamerweise tragen die Gläubiger dieses Risiko nur leider nicht, sondern wälzen es auf die Steuerzahler ab - anders als die enormen Zinsgewinne selbstverständlich, die sacken die Banken selber ein.

Es war der größte politische Fehler der letzten Jahrzehnte, die Banken für "unkaputtbar", für systemrelevant und daher "too big to fail" zu erklären und ihnen somit jedwedes unternehmerische Risiko abzunehmen. Dafür werden wir alle teuer bezahlen - und nicht für unsere europäischen Mitbürger in Griechenland oder Italien, die - auch durch unsere deutsche Hochnäsigkeit verursacht - jetzt schon nicht mehr wissen, wie sie ihre Rechnungen bezahlen sollen, bei 23% Mehrwertsteuer und Spritpreisen um 2 € bei 70-80% unseres Einkommens, wohlgemerkt. Aber genau, wir lassen uns aufhetzen und sagen den Leuten, sie sollen gefälligst weiter sparen. Wo denn bitte?
Kommentar ansehen
08.08.2011 19:27 Uhr von hotzpotz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Doppelpost: Doppelpost

[ nachträglich editiert von hotzpotz ]
Kommentar ansehen
08.08.2011 19:58 Uhr von DerBeamte2002
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nazi? Da will wohl jemand, dass einmarschiert wird?

Deutschland braucht auch Geld, haben die anderen Europäer das nicht gewusst? Deutschland ist das Land mit der viertgrößten Verschuldung weltweit. Warum? Ganz einfach, weil wir immer allen helfen. Schweinerei!
Kommentar ansehen
08.08.2011 21:19 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
DerBeamte2002: die viertgrösste Staatsverschuldung? Seit wann?

Japan - 197% des BiP
Griechenland - 125%
Italien - 119%
Island - 110%
Belgien - 100%
USA - um die 95% (in 2010, dieses Jahr sogar noch mehr)

Deutschland hatte letztes Jahr um die 76%, dieses Jahr 85%.

Manche Quellen variieren da. Aber die Tendenz ist sichtbar.

Die Industrienationen verschulden sich immer weiter. Deutschland steht da nicht alleine da. Frankreich z.B. hat ähnliche Werte.

Bulgarien und Rumänien z.B. haben dagegen nur zwischen 15 und 26% Verschuldung.
Was mich persönlich nicht weiter wundert. Die Investitionen in einen Ausbau der Infrastruktur, Sozialsysteme und Städteausbau sind viel zu gering.
War erst vor ein paar Wochen in BG und war sehr enttäuscht darüber wie wenig sich doch in Sofia tut.
Aber das ist ein anderes Thema.
Kommentar ansehen
08.08.2011 21:48 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Heil Angie :) ;): Das sagt ein Land die Musol.....äh ich meine Berlusconi (wieder)gewählt haben ???

Sind schon ein lustiges Völkchen diese Italieääääner

Aber vieleicht wollen die ja die "gute alte Zeit wiederhaben" und das ist ein Versuch auf Annäherung ? Wer weiss :D

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
08.08.2011 23:08 Uhr von Achtungsgebietender
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Das hat sie nun davon! Bin froh, wenn die endlich: weg ist. Ich schäme mich einfach nur noch, ein Deutscher zu sein!
Kommentar ansehen
08.08.2011 23:12 Uhr von Randall_Flagg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor ein paar Jahren, ich glaube es war noch zu Schröders Zeiten, gabs sowas ähnliches mal in Polen. Dort hatte irgendein Magazin eine Karikatur mit Nazi-Merkel die auf Nazi-Schröder ritt oder so ähnlich.
Kommentar ansehen
08.08.2011 23:33 Uhr von gdi1965
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Achtungsgebietender: Dann pack deine Klamoten und verzieh dich. Vergiss aber nicht deinen Pass abzugeben.

Refresh |<-- <-   1-25/49   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?