08.08.11 16:07 Uhr
 8.167
 

Durchbruch: Zeitlich unbegrenzte Speicherung auf optischem Datenträger möglich

Eine neue Speichertechnologie, die vom Startup-Unternehmen Millenniata entwickelt wurde, beendet das Problem der zeitlich begrenzten Speicherungsmöglichkeiten von CDs und DVDs.

Die sogenannte "M-Disc" könne man ohne Weiteres in flüssigen Stickstoff tauchen, um sie anschließend in kochendes Wasser zu geben, was ohne Folgeschäden bleibe, so die Entwickler. Das Lesen und Abspielen der Medien in herkömmlichen DVD- und Blue-Ray-Playern sei ebenfalls kein Problem.

Im Oktober diesen Jahres soll der Startschuss für die Marktreife des Produkts fallen, so der Millenniata-Chef S. Shumway. Die dann verfügbaren Datenträger sollen in etwa soviel Kapazität bieten wie eine herkömmliche DVD, also ca. 4,7 Gigabyte Speicherplatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sevenOaks
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Speicher, Durchbruch, Speicherung, Datenträger, M-Disc
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2011 16:13 Uhr von Hodenbeutel
 
+20 | -24
 
ANZEIGEN
Als ich die überschrift las, dachte ich schon es ginge um unendlich große kapazitäten, nicht um unendlich lange haltbarkeit (wobei ich selbst das nicht glaube)... schade, denn ersteres wäre wirklich ein enormer "durchbruch" gewesen.
Kommentar ansehen
08.08.2011 16:25 Uhr von sevenOaks
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
@hoden mmhh, du hast recht, ich hätte vllt. das wörtchen "zeitlich" noch mit unterbringen sollen - klingt tatsächlich etwas ´reißerisch´ in dem zusammenhang.
ich frag mal, ob sich´s ändern lässt =)
Kommentar ansehen
08.08.2011 16:30 Uhr von ted1405
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
@Hodenbeutel: und auch unbegrenzte Haltbarkeit ist ein echter Durchbruch.

Realistisch betrachtet ist es völlig irre, daß wir in einer Zeit, in welcher täglich vermutlich ettliche Petabyte an Daten produziert werden, nicht in der Lage sind, diese auch dauerhaft zu speichern.
Alle derzeit gängigen Medien haben das Problem, daß sie früher oder später ihre Daten verlieren - die meisten in weniger als 30 Jahren.
Und jene, welche die Daten länger halten können, erfordern besondere Vorkehrungen bei der Lagerung (Temperatur, Luftfeuchte, kein Sonnenlicht, etc.)

Wenn nun ein Datenträger daher kommt, welcher nachezu unabhängig der Umgebungsbedingungen die Daten extrem lange speichern kann, dann wäre das wirklich etwas sehr begrüßenswertes! Insbesondere auch für Privatleute, welche ihre Fotosammlung gern z.B. auch noch ihren Enkeln zeigen wollen, ohne sie alle paar Jahrzehnte einmal umkopieren zu müssen.
Kommentar ansehen
08.08.2011 16:57 Uhr von zhnujm
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, ganz so euphorisch würde ich da jetzt noch nicht sein, denn selbst wenn das funktionieren sollte, wird es dann von den Großen einfach aus dem Markt gedrängt und bleibt ein Nischenprodukt. Das war schon bei der DVD-RAM so und das wird auch hier gelingen.
Kommentar ansehen
08.08.2011 17:17 Uhr von Sir-Pumperlot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wie teuer: soll der ganze spaß dann sein?
Kommentar ansehen
08.08.2011 17:30 Uhr von tutnix
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das problem: bei cds/dvds sind chemische prozesse, die das material angreifen und zersetzen. die neuentwicklung hat natürlich vorteile (wenn sie denn zutreffen), aber für eine langzeitspeicherung sind cds/dvds auch weiterhin nicht geeignet.
Kommentar ansehen
08.08.2011 17:39 Uhr von kirgie
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ted1405: Sinnlos in 30 Jahren gibt es keine Computer die mit heutigen Datenformaten zurechtkommen.
Zudem müsste man komplette Rechner einlagern um die langzeitDVDs abspielen zu können, und ich bezweifle stark, das heute 0815 Rechner einfach so 30 Jahre überstehen.

Du wirst deine Archive immer wieder auf den neusten stand der Technik bringen müssen wenn deine Enkel etwas davon haben sollen.
Kommentar ansehen
08.08.2011 17:39 Uhr von zabikoreri
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und was macht: man in 20 Jahren mit den Scheiben? Dann gibts doch keine Abspielgeräte mehr. Ich hab noch einen Stapel Disketten rumliegen (nicht 5 1/4 Zoll, nur 3,5 Zoll), für die kann man kaum noch Abspielgeräte bekommen. Und das ist noch keine 30 Jahre her!

Ein echter ´Durchbruch´ wären Scheiben, die sich selbst abspielen können - unabhängig von irgend einem Zusatz.
Kommentar ansehen
08.08.2011 18:09 Uhr von Joyrider
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@zabikoreri: Also Diskettenlaufwerke für 3,5" bekommst du noch ohne Probleme bei fast jedem EDV-Einzelhändler oder Online-Shop. _ Zu Deiner Idee: Ist ja auch nicht machbar, denn in dem Moment wäre wieder Elektronik im Spiel, die über die Jahre einfach kaputt gehen kann. Und woran schließt Du dieses Abspieldings in 30 Jahren an? Über welche Schnittstelle?
Kommentar ansehen
08.08.2011 18:13 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
zeitlich unbegrenzt: Ich glaube, dass wurde damals schon bei der CD behauptet, als diese auf dem Markt kam.
Kommentar ansehen
08.08.2011 18:29 Uhr von uncut
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
endlich: "M-Disc" könne man ohne Weiteres in flüssigen Stickstoff tauchen, um sie anschließend in kochendes Wasser zu geben darauf haben wir gewartet
Kommentar ansehen
08.08.2011 21:23 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
technischer fortschritt ist ja schon was gutes für den gesellschaftlichen alltag und ich freue mich immer wieder darüber. aber kann man nicht mal geplant ne woche den strom auf der erde abschalten? das würde sicher bei vielen die sicht auf den technik-schnak verändern. viele leute sind so extrem abhängig davon und ich denke sie sind im endeffekt nicht mal selbst dran schuld.
Kommentar ansehen
08.08.2011 21:31 Uhr von ted1405
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kirgie: Viele Datenformate sind mittlerweile derartig tief in alle Systeme integriert, als daß es garantiert auch in 30 Jahren dazu noch Konverter und ähnliches geben wird - einzig für proprietäre Datenformate (also ohne frei zugängliche Formatbeschreibung) wie z.B. das DOC-Format werden dahingehend Probleme bereiten.
Über alle anderen Formate - insbesondere unkomprimierte Varianten - mache ich mir absolut keinen Kopf.

Die technische Lesbarkeit der Datenträger könnte da eher ein Problem werden. Allerdings, wenn ich bedenke, wie lange sich der CD-Standard mittlerweile gehalten und wie viele Geräte auch heute noch mit dieser "uralten" Technik klar kommen, kann ich mir sehr gut vorstellen, daß es auch in 30 Jahren noch Lesegeräte für "ewig haltbare Datenträger" geben würde. Gerade auch deshalb, weil eine solche Technik besonders für den Datenerhalt interessant wäre. Labore, Banken, Ämter, u.s.w. ... all diese Betriebe wären mit Sicherheit extrem dankbar dafür, wenn sie nicht alle paar Jahre ihre Datensicherungen erneut anpacken/umkopieren und nicht ständig Energie in die Klimatisierung der Lagerräume stecken müssten.
Kommentar ansehen
08.08.2011 21:41 Uhr von WinnieW
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Wikipedia: gibt es die M-Disc von dem Unternehmen Millenniata als Speichermedium bereits seit 2009. Oder war das vor 2 Jahren nur ein paper launch?
Die Scheibe soll nicht nur so viel Speicherkapazität wie eine DVD bieten, sondern das Format der Scheibe ist 100%ig kompatibel zur DVD.
Der einzige wirkliche Unterschied ist dass andere Materialien bei der M-Disc gegenüber herkömmlichen DVD-Rohlingen verwendet wird.
Die Scheibe kann von ganz normalen DVD-Laufwerken gelesen werden und die wird es sicherlich auch noch in 20 Jahren geben.
Der einzige Nachteil wird vermutlich der Preis für die Rohlinge (und die passenden Brenner) sein.
Da nur ein Unternehmen diese Medien und passenden Brenner anbietet dürften die Preise relativ hoch sein.
Kommentar ansehen
08.08.2011 22:24 Uhr von requato
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es heißt Blu-ray-Player: Blu-ray wird ohne e geschrieben und ray klein. In der Quelle steht es richtig, Hier in der News sind 2 Fehler in dem Wort.
Kommentar ansehen
08.08.2011 22:32 Uhr von DJCray
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oje.... Nichts ist für die Ewigkeit Denn entgegen mancher chemischer Prozesse ist die Diffusion, d. h. die Bestrebung eines Durchmischens nicht aufhaltbar.
Wenn wir jedoch von 100 Jahren sprechen, ist die Gewährleistung für ein normales Menschenleben ausreichend.

Jedoch:
Derzeit gibt es externe Festplatten zu so günstigen Preisen, dass ich mir keine DVD+ oder -R zum Backup kaufe.

Nur so als Rechnung: 76,- EUR für 2 TByte

Derzeit gibt es bei den Discountern DVDs für 5,99 EUR pro 20 Stück.

also 20x4,7 GByte

94 GByte pro Packung.

21 Packungen + 6 DVDs entsprechen dem Inhalt von einer Festplatte.

ca. 127,59 EUR

Lohnt sich also nicht...

Da lohnt es sich eher 2 Festplatten zu kaufen und zu spiegeln.

Wenn eine kaputt geht, dann wird für Ersatz gesorgt.

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
08.08.2011 23:48 Uhr von Frostkrieg
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wahnsinn: Jetzt muss man nur noch unendlich lange leben. Dann kann sich jeder seine Filme unendlich oft anschauen.
Kommentar ansehen
09.08.2011 00:40 Uhr von gurrad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zerkratzt werden: können sie trotzdem..
Kommentar ansehen
09.08.2011 05:31 Uhr von achjiae
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Optische Medien sind für mich gestorben: Keine Ahnung wie es euch geht, aber für mich sind die optischen Medien schon lange gestorben. Wo es nur geht, versuche ich von CD/DVD abzuraten. Die kleinen Mistdinger sind einfach zu unbeständig. Einmal ein Backup auf eine niederwertige DVD gemacht und die Daten sind nach 2 Jahren futsch.

Für den Transport nutze ich Inet > Flash > HDD > Kuhhaufen > CD > DVD


Ausserdem bezweifel ich, dass solch ein Produkt eine Chance hat. Haltbarkeit ist mit unserer Konsumgesellschaft nicht kompatibel. Zur Not wird ein großes Unternehmen die Idee aufkaufen und im Keller verstecken.
Kommentar ansehen
09.08.2011 15:27 Uhr von Take2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für Bilder z.bsp. fände ich das SUPER!

[ nachträglich editiert von Take2003 ]

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?