08.08.11 14:04 Uhr
 1.198
 

Nanotechnologie: Bakterien als Stromleiter

Nach neuen Erkenntnissen von Forschern leitet der Biofilm von Bakterien Strom. Damit verfolgt man, günstige Bauteile für Sensoren und Chips herzustellen.

Die Bakterien bilden Netze aus Proteinfäden, die Strom sehr effizient leiten können und sie sind dabei 10.000-fach dünner als das Haar eines Menschen.

Verwendet wird dazu unter anderem Essigsäure. Dadurch wären Bauteile billig wie noch nie. Außerdem werden ungefährliche Nanomaterialien erforscht und können individuell den erwünschten Gegebenheiten angepasst werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tripplexXx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Strom, Forschung, Technik, Elektronik, Nanotechnologie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen