08.08.11 14:03 Uhr
 149
 

Kompromiss im Kosovo-Konflikt erzielt

Am morgigen Dienstag soll dem Kompromiss offiziell zugestimmt werden, so der kosovarische Serbenführer Radenko Nedeljkovic. Die Rebellen haben dem Druck aus Belgrad nachgegeben.

Der Kompromiss sieht vor, dass die Grenzübergänge Jarinje und Brnjak bis Mitte September durch die KFOR kontrolliert werden. Handelsgüter dürfen nicht die Grenze passieren, damit akzeptieren die Serben den durch den Kosovo verhängten Importstopp.

Im Gegenzug verzichtet die kosovarische Regierung in Priština auf eigene Grenzer an den Übergängen.


WebReporter: SeRo1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Konflikt, Kosovo, Kompromiss
Quelle: www.suedkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?