08.08.11 14:14 Uhr
 132
 

Bereits Kleinkinder mit Sehfehlern sollten unbedingt eine Brille tragen

Dietlind Friedrich vom Berufsverband der Augenärzte macht darauf aufmerksam, dass es bei der Entwicklung der Sehkraft von Babys und Kleinkindern enorm wichtig ist, eventuell vorhandene Sehfehler mit einer Brille zu behandeln.

Geschieht dies nicht, kann es passieren, das das Gehirn der Kinder den Seheindruck des schlechteren Auges unterdrückt. Dadurch bleibt die Sehschwäche ein Leben lang bestehen.

Verhindert werden kann dies nur bis zu einem Alter von circa vier Jahren. Daher sollten auch Eltern kleiner Kinder regelmäßig die Sehkraft ihrer Sprösslinge untersuchen lassen, um diese bei Bedarf zu korrigieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmh...schokolade
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Auge, Brille, Kleinkind, Augenarzt, Sehkraft
Quelle: www.az-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem
Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2011 14:14 Uhr von mmh...schokolade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten Eltern werden wohl eher erst im Einschulungsalter wirklich die Sehkraft ihrer Kinder untersuchen lassen. Wobei man wirklich selten ein Baby mit Brille sieht :P

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?