08.08.11 12:26 Uhr
 93
 

Berlin: 46-Jähriger legt Feuer in eigener Wohnung

Im Berliner Ortsteil Rummelsburg hatten vergangenen Abend Passanten einen Wohnungsbrand festgestellt und die Feuerwehr benachrichtigt. Der Mieter der brennenden Wohnung wurde nach Eintreffen der Feuerwehr bewusstlos auf dem Küchenboden liegend aufgefunden.

Als er später im Krankenwagen wieder zu Bewusstsein kam, gestand er, den Brand selbst gelegt zu haben. Die restlichen Mieter des Wohnhauses kamen mit dem Schrecken davon.

Noch im Krankenhaus wurde der Mann verhaftet. Ihm wird schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Hintergründe seiner Tat bleiben im Dunkeln.


WebReporter: mmh...schokolade
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Feuer, Wohnung, Brandstiftung
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?