08.08.11 12:26 Uhr
 89
 

Berlin: 46-Jähriger legt Feuer in eigener Wohnung

Im Berliner Ortsteil Rummelsburg hatten vergangenen Abend Passanten einen Wohnungsbrand festgestellt und die Feuerwehr benachrichtigt. Der Mieter der brennenden Wohnung wurde nach Eintreffen der Feuerwehr bewusstlos auf dem Küchenboden liegend aufgefunden.

Als er später im Krankenwagen wieder zu Bewusstsein kam, gestand er, den Brand selbst gelegt zu haben. Die restlichen Mieter des Wohnhauses kamen mit dem Schrecken davon.

Noch im Krankenhaus wurde der Mann verhaftet. Ihm wird schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Hintergründe seiner Tat bleiben im Dunkeln.