08.08.11 12:04 Uhr
 169
 

Rainer Brüderle (FDP) fordert Italien auf, sich selbst zu helfen

Zu einer Selbsthilfe hat jetzt der Bundestagsfraktionsvorsitzende der FDP, Rainer Brüderle, den italienischen Staat aufgefordert.

Brüderle sagte: "Die italienische Wirtschaftsstruktur ist deutlich stabiler und wettbewerbsfähiger als etwa die griechische. Italien kann das aus eigener Kraft schaffen."

Italien, aber auch Spanien müssten nach Ansicht des FDP-Politikers endlich damit anfangen, ihre Hausaufgaben zu machen und ihre Haushalte zu sanieren. Gleichzeitig verlangte er, dass es für jegliche weiterführende Hilfe die Zustimmung durch den Bundestag eingeholt werden sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, FDP, Hilfe, Rainer Brüderle
Quelle: www.open-report.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2011 12:18 Uhr von Mailzerstoerer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ausnahmsweise hat er mal RECHT: mit seiner Meinung der Herr Brüderle.Die leben alle über ihre Verhältnisse und wir Deutschen und die EU sollen dann einspringen und helfen.Hoffentlich kommt Deutschland nicht mal in diese Lage, weil D Großzahlmeister in der EU ist.
Da wundert es mich nicht, dass Herr Schäuble sein Säckel für uns Bürger lieber zu lässt in Weiser Voraussicht, dass es hier demnächst auch klemmt, weil zuviel gezahlt wird.
Kommentar ansehen
08.08.2011 12:38 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also, ich find´s lustig Das geflügelte Sprichwort im Kapitalismus .."Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir keiner"..


Da kann man einfach nicht´s falsch machen..
Kommentar ansehen
08.08.2011 18:44 Uhr von xjv8
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jawoll!! von Pappnase Rösler abgelöst muss er auch wieder was populistisches zum Besten geben. Als würden die Italiener oder überhaupt irgendjemand was drauf geben was der sabbelt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?