08.08.11 12:01 Uhr
 593
 

HP muss den Preis für sein TouchPad erneut senken

Hewlett-Packard gelang es trotz der vor wenigen Tagen eingeführten Preissenkung für sein Tablet-System nicht die Verkaufszahlen zu erhöhen. So sieht sich der Computer-Konzern gezwungen, den Preis erneut zu senken. Anfangs mit 499 Dollar wurde der Preis zunächst um 50 Dollar gesenkt.

Wie weit HP nun seine Preise senken wird, ist bisher nicht bekannt. Genaue Verkaufszahlen und Tendenzen möchte HP nicht bekannt geben. Fest steht aber, dass HP schon eingesehen hat, dass sie nicht gegen das iPad ankommen.

Marktforscher schätzen, dass dieses Jahr rund 60 Millionen Tablets verkauft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ManiacDj
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, HP, Tablet-PC, Preissenkung
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2011 12:01 Uhr von ManiacDj
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht noch das Apple bisher noch die meisten Apps hat aber Android langsam aber sicher aufholt. HP hat dagegen Probleme Entwickler für die Apps zu finden.
Hinzu kommt, meiner Meinung nach, das Apple durch sein Image seine Umsatzzahlen so stark steigern kann. Aber auch hier sehe ich großes Potenzial bei Android

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?