08.08.11 13:00 Uhr
 597
 

Blitzeinschlag: Stromausfall in Amazon- und Microsoft-Rechenzentren

Am Wochenende verursachte ein Blitzeinschlag in einen Transformator in Dublin (Irland) in der Nähe der Rechenzentren der beiden Internetdiensteanbieter Amazon und Microsoft einen kompletten Stromausfall.

Sowohl Amazons Cloud-Computing-Plattform "EC2", als auch Microsofts Business Productivity Online Services (BPOS) waren teilweise über mehrere Stunden lang nicht nutzbar. Bei Amazon z.B. waren 60 Prozent der Server erst wieder nach zwölf Stunden verfügbar.

Eine Komponente, die das Einspringen der Hilfsgeneratoren hätte steuern sollen, wurde durch die Transformatoren-Explosion derart beschädigt, dass es zu dem besagten Totalausfall kam.


WebReporter: sevenOaks
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Amazon, Stromausfall, Blitzeinschlag
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?