08.08.11 11:39 Uhr
 4.719
 

Wirtschaftskrise und beinahe Staatspleiten: Droht Europa eine Jugend-Revolution?

Die Meldungen über Krisen häufen sich und die Leidtragenden sind hauptsächlich die Jugendlichen. Kein Geld und keine Perspektive, in einigen Regionen Südeuropas beträgt die Jugendarbeitslosigkeit 60 Prozent.

Der europäische Durchschnitt in Sachen Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 20,5 Prozent, dabei ergeht es den südeuropäischen Staaten wie Portugal oder Spanien sogar noch schlechter als den osteuropäischen Ländern.

Die Jugend Europas muss nun also die "Zeche" für die Fehler der älteren Generation bezahlen und wehrt sich dagegen. In vielen Hauptstädten wird bereits demonstriert und es hat sich eine Bewegung gebildet, die sich den Namen "Die Empörten" gegeben hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sandyli2702
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Jugend, Revolution, Wirtschaftskrise
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Medien bezeichnen Donald Trump als "diplomatischen Anfänger"
Sahra Wagenknecht gibt Russia Today Interview und kritisiert Angela Merkel
Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2011 11:43 Uhr von franzi-skaner
 
+12 | -138
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.08.2011 11:51 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+66 | -3
 
ANZEIGEN
Geht doch schon überall los z. B. aktuell in London.

Die Tropfen, die das Fass zum Überlaufen bringen, mögen verschiedene sein, doch die Gründe für die jungen Leute sind letzlich identisch:

Das Gefühl, sozial ausgegrenzt zu werden bzw. totale Perspektivlosigkeit kommender Generationen angesichts der horrenden Schuldenmacherei für die Befriedung von Banken und Vermögenden.
Kommentar ansehen
08.08.2011 12:03 Uhr von Azeruel
 
+72 | -2
 
ANZEIGEN
franz zu dumm zum denken aber trotzdem labern
Kommentar ansehen
08.08.2011 12:10 Uhr von mardnx
 
+50 | -0
 
ANZEIGEN
@ baron: Genau, hinzu kommt noch der Gedanke das man mit der sogenannten Demokratie keine Probleme mehr lösen kann weil alle in der Führungsrige korrupte Lobbyisten sind.

[ nachträglich editiert von mardnx ]
Kommentar ansehen
08.08.2011 12:14 Uhr von politikerhasser
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
franzi-skaner hat offensichtlich eventuell jemals vorhandene Hirnzellen mit gleichnamigem Gebräu erfolgreich vernichtet ... ein Grund mehr für die Revolution!

[ nachträglich editiert von politikerhasser ]
Kommentar ansehen
08.08.2011 12:23 Uhr von franzi-skaner
 
+2 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.08.2011 12:33 Uhr von kidneybohne
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Prekär isset. Ich merks ja selbst an meiner Haut und ich bin sauer! Die IGM kämpft für perspektiven und das find ich gut.
Kommentar ansehen
08.08.2011 13:04 Uhr von franzi-skaner
 
+0 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.08.2011 13:05 Uhr von meisterthomas
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Zwischen freien Kapitalmarkt und Staatsbankrott: Die Schere zwischen Profit und Arbeit wächst nicht nur, sondern droht auseinander zu brechen.

Die Kapitalmärkte sind heute so frei, dass sie und nicht etwa gewählte Regierungen die Rahmenbedingungen der Wirtschaft bestimmen. Und diese heißen heute mehr den je, Profit und Wachstum auf Kosten von Löhnen und Sozialabbau. Und wo das politisch noch nicht zu machen ist, dann eben zumindest dadurch, dass man die Einschnitte auf morgen mittels Staatsverschuldung verschiebt.

Das scheint die Tendenz in nahezu allen Industrienationen.
Kommentar ansehen
08.08.2011 13:07 Uhr von Götterspötter
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nur die "Jugend" ? Wirklich "brauchbar" für die Industrie und Wirtschaft sind doch nur Menschen zwischen 30 - 40 ......

unter 30ig besitzt man noch nich genug "know-how" um die "Manager" zu entlasten und darüber ist man schlichtweg zu teuer !

Das bedeutet, das der "arbeitenede Mensch" in unserer "modernen Gesellschaft" nur noch ca. 10 Jahre Zeit hat Kinder gescheit aufzuziehen und für seine Rente vorzubeugen !

*****
Es sollte nicht nur die Jugend auf die Strasse gehen ..... sondern auch der Rest !

Die "Arbeiter" die heute noch sagen - "die sind doch nur zu faul" .... sind die Harzer der Zukunft !




[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
08.08.2011 13:19 Uhr von Lawelyan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mal ne blöde Frage Das "Problem" ist doch hausgemacht. Es ist ja nicht so, das unsere Wirtschaft uns nicht mehr versorgen kann. Sondern einfach nur, das irgendwo auf nem Blatt Papier ne Zahl neben dem Wort "Schulden" steht und dadrüber ein Name von einer Person die nicht mehr genug hat um die Zinsen zu bezahlen.

Warum geht man nicht einfach hin, schützt das Geld des "kleinen Mannes". Privatvermögen bis 100.000 Euro, Immobilien/Grundbesitz bis 500.000 Euro und alles was nicht als diese Werte deklariert werden kann wird einfach in ihrem "Wert" halbiert oder geviertelt.

Und schon haben die Staaten wieder genug Geld, weil die ja eh vom "kleinen Mann" finanziert werden und die Hochfinanz kann ihre Spiele weiter Fair miteinander spielen, weil sich ja bei allen der Wert um die gleiche %-Zahl reduziert hat.

Sehe ich das Falsch, ist es _WIRKLICH_ so viel komplizierter oder will das nur keiner ?
Kommentar ansehen
08.08.2011 13:34 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Lawelyan: Zu Deinem Einlass nur mal eine kleine statistische Ergänzung:

75% des Produktivvermögens nach Abzug eigengenutztem Eigentums befinden sich hierzulande im Besitz von gerade mal 5% der Menschen.

Siehe --> http://www.youtube.com/...

Die Privatvermögen haben sich in der letzten Dekade verdoppelt.

Im gleichen Maße argumentieren Honorar-Lobbyisten im Auftrag der Versicherungswirtschaft, die "Rente" sei nicht mehr finanzierbar. Dies hatte bislang nicht nur zur Folge, dass die Rentner der Arbeiterschicht in Zukunft in Armut leben werden - sondern auch das Renteneintrittsalter auf etwa das durchschnittliche Sterbealter eines männlichen deutschen Arbeiters angehoben wurde. (Beamte leben deutlich länger - und besser!)
Kommentar ansehen
08.08.2011 14:09 Uhr von Yasuo
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Warum regt ihr euch denn so auf. Merkt ihr denn nicht, dass es systematisch so abgeht. Die Jugend wird immer "dümmer", immer mehr Arbeitslose, Mädchen kommen früher in die Pubertät und die Spermien Qualität des männlichen Geschlechts der Menschen nimmt rapide ab.

Das alles ist kein Zufall.

Merkel sagt doch selbst, die wollen eine neue "Welt" Ordnung schaffen. Europa hatte seinen Teil und seine Geschichte, nun sind andere Länder dran.
Kommentar ansehen
08.08.2011 14:19 Uhr von sundiego
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Lawelyan: Genau das ist doch das Ziel des "Systems".

arme werden ärmer und reiche werden reicher.
Es ist doch gar nicht im Sinne der Poltiker den "kleinen Mann" zu schützen, warum auch? Wir sind denen doch egal.

Es geht immer nur ums Geld.
Wer die Kontrolle über das Geld hat, der macht die Gesetze.



Und wenn der Staat pleite geht, dann ist eure Rente die erste, die weg ist ;-) Und das obwohl Frau Merkel propagiert "die renten seien sicher".
Immer wenn diese Frau was sagt, meint sie eigentlich das Gegenteil. kleiner Tipp :-D
Kommentar ansehen
08.08.2011 15:59 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
zitat: "Droht Europa eine Jugend-Revolution?"

hahahaha, der war gut! :-D

die glauben doch nicht im ernst, dass die generation "facebook" imstande wäre, eine wirksame revolution anzuzetteln? wenn ich mir den großteil der heutigen jugend (etwa 13 - 21-jährige) anschaue, wird mir himmelangst. vor allem weil die selbst mal kinder haben und die kinder von denen dann wohl noch schlimmer werden. schlechtes allgemeinwissen, kein interesse an politik, den ganzen tag nur in internet-communities abhängen, komasaufen, hiphop hören, keinen bock dazu, ordnung in ihr eigenes leben zu bringen, keinen respekt vor älteren usw. usf.

ich weiß, dass es auch welche gibt, die nicht so sind, aber das ist die minderheit und eine minderheit kann nun mal keine revolution anzetteln.

andererseits muss ich aber auch sagen, dass die massenmedien manipulativ auf die jugend wirken, indem sie sie mit materiellen dingen blenden und ihnen falsche ideale vorgaukeln. dass die heutige jugend so ist wie sie ist, das ist so gewollt, eben weil man genau weiß, dass solche zombies nie auf die idee kämen, aufzumucken. außer vllt gegen ihre eltern oder lehrer.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
08.08.2011 16:34 Uhr von hujiko-san
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Generell wäre ja mal überhaupt irgendeine Form der Revolution begrüßenswert. Der Ist-Zustand kann es irgendwie nicht gewesen sein. Ich habe das Gefühl, dass sich die westliche Welt in irgendeine Ecke absolut verrannt hat, so dass jegliche Maßnahme nurmehr als Herumdoktorei an Symptomen gleicht... wurde eines eingedämmt, taucht an anderer Stelle ein neues auf.

Kommt nur mir die gegenwärtige Lebenswelt irgendwo gänzlich pervertiert vor? Ich habe meine dreißig Lenze noch nicht einmal voll, und mir drängt sich brennend die Frage auf, ob sich mir diese Problematik im Alter vielleicht auch noch in einer ganz anderen Qualität darstellt. :/
Kommentar ansehen
08.08.2011 17:03 Uhr von TeleMaster
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
...ganz Europa demonstriert und der doofe Deutsche sitzt vorm Fernseher und schaut Unterschichten-TV. Hier wird niemand auf die Straße gehen; maximal heulen, weinen, lästern... am Stammtisch oder in irgendeinem Onlineforum ^^
Kommentar ansehen
08.08.2011 17:36 Uhr von anex
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Jugend-Revolution? Klingt gut. Wann gehts los? Ich bin dabei, ihr auch?
Kommentar ansehen
08.08.2011 18:36 Uhr von uncut
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ach so: die welt geht unter scheiss auf alles
Kommentar ansehen
08.08.2011 20:40 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Maschinen besteuern!!! Es ist die maschinelle Produktion welche millionen von Arbeitsplätze vernichtet. Es kann doch nicht sein, dass normale Arbeitnehmerlöhne besteuert werden, aber Maschinen nicht. Da ist es doch klar, dass mehr und mehr Produktion von Maschinen übernommen wird. In Zukunft wird maximal nur 10 Prozent der Bevölkerung das Privileg haben arbeiten zu dürfen. Lest Jeremy Rifkins Buch "Das Ende der Arbeit".
Kommentar ansehen
08.08.2011 20:44 Uhr von asianlolihunter
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wo bleibt das Militär? Einfach diesen unnötigen Aufstand zusammenschlagen und fertig! Kann doch nicht sein, dass pubertierende Jugendliche so viel ärger machen. Die sollen lieber eine Arbeitsstelle suchen
Kommentar ansehen
08.08.2011 22:45 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
jaja: Die Jugend geht doch nur demonstrieren, weil sie an Karfreitag nciht tanzen durften. Aber das wars auch schon.
Kommentar ansehen
09.08.2011 07:26 Uhr von extinction
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
also wenn die Jugend wirklich wegen: der hohen Arbeitslosigkeit nen Aufstand macht, fress ick nen Besen, die sind doch meistens froh, wenn se nüscht machen müssen, gleich Stütze kriegen und in Ruhe gelassen werden -.-

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik
Comedian und Talkshow-Host Jimmy Kimmel moderiert die Oscars 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?