08.08.11 10:49 Uhr
 2.072
 

Fußball: Real Madrid verpflichtet Siebenjährigen

Real Madrid hat wieder auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Doch diesmal handelt es sich nicht um einen Millionen-Deal, sondern um eine Verpflichtung, die sich erst in vielen Jahren auszahlen könnte, schließlich ist Leonel Angel Coira erst sieben Jahre alt.

Der Junge gilt als Riesentalent, weshalb sich auch Lokalrivale Atletico für ihn interessierte. Der gebürtige Argentinier ist seit vier Jahren in Spanien, spielte zuletzt für Moraleja de Enmedio, wo er durchschnittlich fünf Tore pro Partie machte und von seinem Vater betreut wurde.

Dieser sorgte schließlich auch dafür, dass der Transfer in Real Madrids berühmte Jugendakademie "Castilla" zustande kam, aus der berühmte Spieler wie Iker Casillas, Raul oder Samuel Eto´o hervorgingen. Das Vorbild des Siebenjährigen ist jedoch Lionel Messi vom Erzrivalen FC Barcelona.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spieler, Real Madrid, Verpflichtung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Transfergerücht über David Alaba zu Real Madrid
Fußball: FC Bayern München mit Niederlage gegen Real Madrid
Fußball: Real Madrid-Talent Silva beendet Karriere mit 23 Jahren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2011 14:36 Uhr von sicness66
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein ganz normaler Wechsel in der Jugend zum nächstgrößeren Verein, der das Talent besser fördern kann. Real hat ja auch keine Ablöse oder ähnliches bezahlt. Das ist keine Verpflichtung im eigentlichen Sinne...
Kommentar ansehen
08.08.2011 14:44 Uhr von Guddy83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts neues Es ist bei allen höherklassigen Mannschaften der Fall dass sie auch so junge Spieler verpflichten. Auch in der Bundesliga finden bei den Mannschaften regelmäßig Sichtungstage statt um die jungen Spieler zu Sichten.

[ nachträglich editiert von Guddy83 ]
Kommentar ansehen
08.08.2011 18:44 Uhr von denkzettel1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ich dachte schon das die den irgendwie gekauft haben und für +-10 Jahre verpflichtet hätten.

So bleibt es ein Wechsel von einer Jugendmannschaft eines Amateurvereins in eine Jugendmannschaft (mit Internat!?) eines Profi-Vereins.

Meine Jungs spielen auch Fußball - gar nicht mal schlecht. Aber einen so frühen Wechsel in Fußballschule finde ich persönlich nicht so gut.
In dem Alter geht es meist noch um Spaß am Fußball und um den Spaß bei den Jungs am "Leben" zu halten.

Ab der D-Jugend siehts da schon anders aus... ab da sollte man es sich überlegen, was zu seinem Kind passt bzw. was es zu Leisten vermag.

Meine Jungs spielen F- und E-Jugend. Beide in der Landesliga (Berlin). Noch werden wir ein wenig warten, bis wir den Verein wechseln, dann aber erst mal zu einem DFB-Stützpunkt-Verein (wie z.B. SC Staaken).

Und wenn Sie dann noch immer Leistung bringen, kann man das nächste in Angriff nehmen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Transfergerücht über David Alaba zu Real Madrid
Fußball: FC Bayern München mit Niederlage gegen Real Madrid
Fußball: Real Madrid-Talent Silva beendet Karriere mit 23 Jahren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?